Endlich wieder Go International!

Nürnberg (Dezember 2018) Lange war das Förderprogramm Go International ausgebucht. Passend zum neuen Jahr geht es jetzt wieder los. Die neue Projektleiterin Christina Kropf verrät, was es jetzt zu beachten gilt!

  • Was ist Go International?
    Was ist Go International?
    Go International ist das Förderprojekt für bayerische Unternehmen – unterstützt aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Ein Unternehmen kann aus dem Go International Programm in der aktuellen Förderperiode mit bis zu 40.000 Euro bezuschusst werden. Die Förderquoten reichen von 25 bis 50 Prozent, abhängig vom regionalen Standort des Unternehmens. Kurz gesagt, heißt das: Ein Unternehmen mit 30-prozentiger Förderquote muss 66.667 Euro umsetzen, um die vollen 20.000 Euro zu erhalten; ein Unternehmen mit 50-prozentiger Förderquote 40.000 Euro. Mit der sogenannten Fördergebietskarte können Interessierte ihre eigene Förderquote ermitteln.
  • Wie können Unternehmen von Go International profitieren?
    Mit Go International können auch kleinere Firmen ohne großes Risiko den Schritt ins Ausland wagen. Verschiedene Maßnahmenpakete ermöglichen einen möglichst einfachen Markteinstieg in das neue Zielland. Es gibt bereits eine Vielzahl an Unternehmern, die dank Go International nun auch im Ausland vertreten sind oder weiter expandieren konnten. Wir vergeben ja keine Kredite, das Geld ist geschenkt!
  • Was fördert Go International?
    Es sind Messeteilnahmen im Ausland denkbar, aber genauso firmen- und produktspezifische Werbe- und Marketingmaßnahmen wie zum Beispiel die Erstellung von Broschüren oder die Anpassung der Homepage. Es kann aber auch die Zertifizierung von Produkten für ausländische Märkte bezuschusst werden. Da gibt es wirklich viele denkbare Möglichkeiten!
  • Welche Zielmärkte können mit Go International erschlossen werden?
    Das ist das Schöne an Go International – den neuen Absatzwegen sind keine Grenzen gesetzt. Go International unterstützt bayerische Unternehmer beim Exportgeschäft in alle Länder weltweit! Pro Unternehmen werden bis zu zwei Zielländer gefördert, Voraussetzung ist, dass das Unternehmen in diesen bislang noch nicht tätig war.
  • Die letzten Monate war das Projekt „ausgebucht" – wie geht es jetzt weiter?
    Ich weiß, viele warten schon ganz ungeduldig. Pünktlich zum Neujahr startet Go International aber jetzt wieder! Und so viel kann ich schon verraten: Die Förderbestimmungen haben sich stark geändert. Sie sind unternehmerfreundlicher und weitaus flexibler. Leider können jedoch nur begrenzt neue Firmen am Projekt teilnehmen.
  • Wie kann ich als neues Unternehmen denn nun am Programm teilnehmen?
    Am einfachsten ist es sich direkt bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer beraten zu lassen. Dort kann auch der notwendige Teilnahmeantrag ausgefüllt werden. Nach einer Vorprüfung der Teilnahmeberechtigung, wird der Antrag anschließend an mich weitergeleitet. Wenn alles in Ordnung ist, erstelle ich den Zuwendungsbescheid. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass wir nach dem Erstattungsprinzip fördern. Erst wenn die Rechnungen eingereicht und die Maßnahmen bereits umgesetzt wurden und für mich somit prüfbar sind, wird die vollständige umgesetzte Fördersumme ausbezahlt. Alle wichtigen Informationen zum Programm gibt es aber auch online unter www.go-international.de .