LOVE, PEACE & SHAKIN: The YEAH Blend!

Würzburg (Juli 2018) Als One Man Show ist das Würzburger Start Up The YEAH Blend! erst im Januar 2018 gestartet und ist bereits wenige Monate später in vier europäischen Ländern erfolgreich vertreten.

 

  • Die Idee für THE YEAH BLEND! kam Gründer Christoph Bau tatsächlich in einer Smoothiebar: Er träumte von leckeren Shakes, die in jeder gewünschten Geschmacksrichtung unkompliziert und schnell von jedermann gemixt werden. Seine Idee wollte er unbedingt schnellstmöglich testen und rollte mit seinem Foodtruck, The YEAH Truck, wie er ihn liebevoll nennt, von Festival zu Festival quer durch ganz Deutschland.
  • Veganer Genuss
    „Mit The Yeah Blend kann man ganz einfach Shakes, Smoothies, Cocktails, Chai Latte, Superfood Latte, Matcha Latte und Hot Chocolate in wenigen Sekunden zubereiten", erklärt Bau. Die Produkte kommen dabei ganz ohne Konservierungs- oder künstliche Aromastoffe aus und sind sowohl vegan als auch fettfrei. Kein Wunder also, dass die Idee mit großer Begeisterung ankam!
  • Aktuell werden die Shakes nur gewerblich betrieben, zum Beispiel mixen Kinos bereits eigene Popcornshakes, im kommenden Jahr ist jedoch bereits der Schritt in den Einzelhandel geplant. Derzeit beliefert The YEAH Blend! Kunden aus Deutschland, aber auch Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz.
  • Anfang des Jahres gegründet und nun schon im Ausland vertreten: Wie hat er das geschafft? „Eigentlich war das gar nicht geplant", gibt Bau zu. Nach einer intensiven Beratung der IHK Würzburg kam es bei einer Messe jedoch zum absoluten Glückstreffer. „Die Partner haben uns gefunden!" So wurde für jedes Land ein Vertriebsvertrag mit einem strategischen Partner unterzeichnet. The YEAH Blend! kann den bereits aufgebauten Kundenstamm nutzen und profitiert nicht nur dadurch von der Expertise der ausländischen Partner.
  • Veganer Genuss
    Und wie soll der erfolgreiche Start jetzt eigentlich noch getoppt werden? „Geplant ist eine Roadshow in China und danach unsere erste Messe in Peking", erzählt Bau. „Außerdem arbeite ich an einem Smoothie/Shake-Franchisemodell, das sich jeder leisten kann." Der erste „The Yeah Box“ Concept Store hat bereits in Würzburg eröffnet.