Aus Bayern weltweit erfolgreich

Aus Bayern weltweit erfolgreich

Resolution der IHK Ausschüsse


Würzburg (26.09.2019) - Die Außenwirtschaftsausschüsse aller bayerischen IHKs haben gemeinsam Forderungen zur Revitalisierung des internationalen Geschäfts erarbeitet und dem Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, Roland Weigert, am 23. September 2019 übergeben.

Förderung und Menschenrechte im Vordergrund

In den Mittelpunkt der Anliegen stehen die Stärkung des regelbasierten Welthandels, der Wettbewerbsfähigkeit Bayerns sowie der bayerischen Außenwirtschaftsförderung, den Schutz vor nicht marktkonformen Maßnahmen von Drittstaaten, Absicherung des Auslandsgeschäftes, Erschließung wichtiger Chancenmärkte für Absatz und Beschaffung, Fokussierung auf die Chancen der Digitalisierung und auf den Dienstleistungsexport. Auch sollte der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte ohne einseitig belastende Auflagen für die Unternehmen verfolgt werden.

Die Sitzung findet alle zwei Jahre in einem Unternehmen eines bayerischen IHK-Kammerbezirk statt. Heuer trafen sich die IHK-Ausschussmitglieder beim ältesten Druckmaschinenhersteller der Welt, Koenig & Bauer Industrial AG & Co. KG, in Würzburg.

Hier finden Sie die BIHK-Resolution: Aus Bayern weltweit erfolgreich.