Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network feiert 10. Geburtstag

Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network feiert 10. Geburtstag

Unterstützung für kleine und mittlerere Unternehmen


München (09.07.2018) - „Wir stehen Unternehmen zur Seite" – so lautet der Slogan des Netzwerks, das die Europäische Kommission im vor zehn Jahren ins Leben gerufen hat. Über 600 Organisationen in über 67 Ländern unterstützen vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in allen Fragen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und des Innovationspotenzials in Europa.

Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung und Technologietransfer feiert seinen 10-jährigen Geburtstag. Von 2008 bis 2018 haben europaweit über 2,6 Millionen KMU Beratung und Dienstleistungen erhalten, über 230.000 KMU nahmen an Technologie- und Kooperationsbörsen Teil und tauschten bei 700.282 individuellen Treffen Geschäftsideen aus. Über 9.000 KMU profitierten von den zugeschnittenen Innovationsmaßnahmen.

Das von der europäischen Kommission finanzierte EEN wurde 2008 im Rahmen des Förderprogramms COSME (Competitiveness of Enterprises and small and medium-sized enterprises) ins Leben gerufen. Ziel des Beratungsnetzwerks EEN ist es, KMUs beim Auslandsgeschäft zu helfen, Geschäfts- und Technolgiepartner zu finden, EU-Rechtsvorschriften zu verstehen und Zugang zu den Förderprogrammen der EU zu erhalten.

EEN ist weltweit das größte Netzwerk seiner Art. Die 600 Partnerorganisationen des Netzwerks sind in regionale Geschäftststrukturen eingebunden und zugleich weltweit vernetzt. Damit sind sie perfekt positioniert, um Unternehmen in Europa in vielen Sektoren zu unterstützen und zu beraten. Das bayerische Konsortium besteht aus 10 Partnern: IHK München, IHK Augsburg, IHK Bayreuth, Bayern Innovativ, Auftragsberatungszentrum Bayern, TÜV Rheinland, Außenwirtschaftszentrum Bayern, Bayern Handwerk International und des Handwerkskammer für München und Oberbayern. Ein Gespräch mit den Experten des Enterprise Europe Network Bayern eröffnet wachstumsorientierten KMU die Tür zu internationalen Partnern und zu EU-Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten.

Konkrete Beispiele aus dem Beratungsalltag

Die Berater in Bayern bieten unter anderem Beratungs- und Unterstützungsangebote insbesondere bei der Geschäftspartnersuche im Ausland mit Hilfe  der Kooperationsdatenbank „Partnering Opportunities Database“ (POD) und organisieren Kooperationsbörsen bei ausländischen EEN-Partnerorganisationen. Auch neue Veranstaltungsformate wie besipielsweise ein Speed-Dating mit Kooperationspartnern aus Österreich und Italien im Rahmen von Messen gibt es.

Um sich einen Bild zu machen: Lesen Sie die Broschüre EEN-Erfolgsgeschichten Bayern!

Quelle: EEN Deutschland, IHK München, HWK München