Bayerisches Handwerk: Kooperationsvereinbarung mit der AHK Rumänien

Bayerisches Handwerk: Kooperationsvereinbarung mit der AHK Rumänien

Zusammenarbeit Bayern Rumänien


Bukarest (07.12.2017) - Für das bayerische Handwerk ist Rumänien ein wichtiger Zukunftsmarkt mit Wachstumspotential. Deshalb gibt es jetzt eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Bayern und Rumänien.

Bayern Handwerk International und die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK) leisten gemeinsam einen Beitrag zur Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Bayern und Rumänien. Die beiden Institutionen haben jetzt vereinbart, ihre Zusammenarbeit zu intensivieren.

Infoveranstaltungen, Netzwerktreffen, etc....

Vorgesehen sind regelmäßige gemeinsame Informationsveranstaltungen, Netzwerktreffen und Konferenzen zu aktuellen Themen. Der Fokus richtet sich dabei insbesondere auf das Handwerk, die Vereinbarung dient dazu, die Internationalisierung von Handwerksbetrieben voranzutreiben.   

Für das bayerische Handwerk ist Rumänien ein wichtiger Zukunftsmarkt mit Wachstumspotential. Mit einem Handelsvolumen von 5,2 Mrd. Euro im Jahr 2016 zählt Bayern zu den wichtigsten Handelspartnern für Rumänien. So beliefen sich 2016 die Exporte von Bayern nach Rumänien auf 2,3 Mrd. Euro und stiegen um 17,4 % gegenüber dem Vorjahr an. Umgekehrt wurden aus Rumänien Waren im Wert von 2,9 Mrd. Euro eingeführt, was einen Anstieg um 4,4 % bedeutete. Rumänien liegt als Handelspartner des Freistaates weltweit unter den TOP 20.   

Bayern Handwerk International hat mittlerweile mit insgesamt 5 Auslandshandelskammern Kooperationsverträge geschlossen. Dazu gehören Tschechien, Österreich, Schweiz, Polen und Rumänien.