Brexit und Finanzmarkt

Brexit und Finanzmarkt

Nur das Datum für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union ist sicher, es ist der 29. März 2019. Anschließend soll eine Übergangsphase ohne große wirtschaftliche Änderungen folgen.

London ist der Finanzplatz Europas. Derzeit werden etwa 90 Prozent aller in Euro gehandelten Derivate in London gehandelt. Der Finanzsektor des Vereinigten Königreichs ist der größte innerhalb der EU und für die Entwicklung des Europäischen Wirtschaftsraums von zentraler Bedeutung. Eine wesentliche Säule der EU-Binnenmarktfreiheiten ist die Kapitalverkehrsfreiheit. Kommt es durch den Brexit zu einer Einschränkung dieser Freiheit, gefährdet es die bayerisch-britischen Wirtschaftsbeziehungen. Die Auswirkungen des Brexit sind bisher unklar, ebenso die Folgen für den Finanzmarkt.


Themenpaket Brexit und Finanzmarkt