Mehrwertsteuersätze

Mehrwertsteuersätze

In Deutschland gibt es zwei unterschiedliche Mehrwertsteuersätze: 7 und 19 Prozent. Doch wie ist das eigentlich im Ausland?

Die zunehmende Internationalisierung des Wirtschaftsverkehrs bringt es mit sich, dass Dienstleistungen zunehmend grenzüberschreitend erbracht werden. Das Merkblatt der IHK Nürnberg erläutert die grundsätzliche umsatzsteuerliche Behandlung des grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehrs.  

Die Bandbreite der normalen Mehrwertsteuernormalsätze in den 28 Mitgliedstaaten der EU reicht von 18 bis 27 Prozent. Den höchsten Satz wendet Ungarn an. Die Wirtschaftskammer Österreich ermöglicht einen schnellen Überblick über die jeweiligen Mehrwertsteuersätze in der EU.

Die europäische Kommission, Abteilung Steuern und Zölle, hat ein umfassendes Dokument zu den Mehrwertsteuersätzen in den EU-Mitgliedstaaten veröffentlicht.
Darin enthalten sind die Sätze aller EU-Länder, wie der Normalsatz, Zwischensatz, ermäßigter und stark ermäßigter Satz. Ebenso aufgeführt ist die Besteuerung von Gegenständen und Dienstleistungen der Kategorie III der MWSt-Richtlinie 2006/112/EG, z.B. Nahrungsmittel, Arzneimittel, Zeitschriften, Rundfunkgebühren u.a. Am Ende des Dokuments gibt es eine Tabelle über die Entwicklung der Mehrwertsteuer in den EU-Ländern seit 1968.
 
Mehrwehrtsteuerinformationsaustauschsystem MIAS

Möchten Sie die Gültigkeit einer Mehrwertsteuer-Nummer in einem bestimmten Land überprüfen? Möchten Sie sich vor Mehrwertsteuer-Betrug schützen? MIAS hilft weiter.