Allgemeine Teilnahmebedingungen für KMU

Ziel: Unterstützung von Forschungs- und Innovations-Projekten über nicht-rückzahlbare Zuschüsse.
Teilnahmenbedingungen für die Förderprogramme Horizon 2020 und EUREKA Eurostars:

Horizon 2020:

  • Projektpartner: Es handelt sich um Verbundprojekte von KMU mit Forschungseinrichtungen, d.h. mindestens drei Rechtspersonen, die ihren Sitz in drei verschiedenen Mitgliedstaaten oder assoziierten Ländern haben, müssen an den Projekten teilnehmen. Auf EU-Ebene wird die Zusammenarbeit der KMU mit Forschungseinrichtungen besonders gefördert, damit neue Erkenntnisse der Wissenschaft schnell in marktfähige Produkte umgesetzt werden können.
  • Themen: Technologieoffene (Bottom-up – z. B. EUREKA-Eurostars) oder technologiespezifische (durch bestimmte Ausschreibungen – z.B. Horizon 2020) Programme.

 

In diesem neuen Modell sind KMU förderfähig, die:
  • Hochinnovativ sind bzw. eine hochinnovative Idee haben
  • Ein großes Internationalisierungspotenzial aufweisen
  • Marktorientierte Innovationsprojekte mit europäischer Dimension durchführen wollen und somit einen Mehrwert für die EU schaffen.

EUREKA-Eurostars
Das Programm richtet sich insbesondere an forschungstreibende KMU,
  • die mindestens 10 % ihres Umsatzes in Forschung und Entwicklung investieren bzw. 10 % ihres Personals in Forschung und Entwicklung einsetzen oder
  • die mindestens 5 (bei bis zu 100 Mitarbeitern) bzw. mindestens 10 Vollzeitkräfte (bei mehr als 100 Mitarbeitern) in Forschung und Entwicklung beschäftigen.
Im Projekt muss das forschungstreibende KMU mindestens 50 % der gesamten Projektkosten tragen und das Produkt/Ergebnis der Forschung muss innerhalb von 2 Jahren nach Projektabschluss in den Markt eingeführt werden.
Als weitere Projektpartner können sich auch KMU, die nicht forschungstreibend sind, Forschungsinstitute und Großunternehmen beteiligen. Allerdings erhalten diese Akteure keine Förderung.