Mit Fech Fenstern und Türen: Ein Durchblick um die Welt

Mit Fech Fenstern und Türen: Ein Durchblick um die Welt

Buttenwiesen. - Die Firma Fech Fenstertechnik GmbH & Co. KG aus Buttenwiesen ist weltweit unterwegs:

 

Ob in Kanada, Australien, Tadschikistan,  Island, Großbritannien oder die Insel Curacao – Fech hat einen international wohl klingenden Namen. Im November 2011 gewann das Unternehmen den bayerischen Exportpreis in der Kategorie Handwerk. Für Geschäftsführer Werner Fech und seine 25 Mitarbeiter ein Höhepunkt in der Firmengeschichte.
 
Fech Fenstertechnik ist europaweit führend in der Produktion von Fenstern, Türen und Fassaden für außergewöhnliche Bauweise im Bereich der Sandwichfassaden. Mit Vertriebspartnern in ganz Europa, unter anderem in Österreich, Schweiz, Niederlande, Slowenien, Tschechien und Italien liefert Fech Fenstertechnik GmbH & Co. KG ein eigenes, europäisches patentiertes Profilsystem, das Fech-Jet-System®. Es ist mittlerweile rund um den Globus zu finden, egal ob Reithallen in der Wüste oder Reifehallen für Bananen auf den niederländischen Antillen. Beim Einbau der Fech-Jet-System-Fenster und - Türen wird weder gebohrt noch genietet.
 
Das System ist sowohl als Kunststoff- als auch als Aluminiumprofil erhältlich. Ergänzt wird das System noch durch die dazu passende schraublose Rolltor-Einfassungen, die dem Gesamtbild des Gebäudes
einen wahrlich gestalterischen hochwertigen Charakter verleiht.  
 
Trotz des großen Erfolgs blickt Werner Fech weiter in die Zukunft. „Wir planen den Exportanteil weiter zu erhöhen. Mehr Vertriebspartner weltweit sind unser Ziel“. Zu den Referenzobjekten des schwäbischen Unternehmens zählt unter anderem das Flughafengebäude auf Island in der Nähe von Reykjavik.
 
Mit dem Fech-Jet-System® für die Sandwichbauweise setzt sich das innovative Unternehmen  deutlich von den herkömmlichen Fensterkonstruktionen ab. „Wir garantieren eine erhebliche Verkürzung der Montagezeit. Hohe Qualität. Optimalen Gestaltungsspielraum und Wärmeschutz“, umreißt er die Vorzüge seines international begehrten Produkts.
 
Auf der Swissbau Basel über die Alpen
 
Im Januar 2012 war Fech erstmals Aussteller auf der Swissbau Basel und durfte sich mit einem formidablen Messeergebnis zufrieden geben. Der Vertriebspartner in der Schweiz, Firma Panel Systems und Bayern Handwerk International (BHI) ebneten den Weg zum Erfolg.  „Mit BHI waren wir voll zufrieden. Ein toller Rundumservice. Mit BHI werden wir auch künftig zusammenarbeiten“, versichert der Firmeninhaber.
Den Problemen des Auslandsgeschäfts stellt sich der Fensterbauer erfolgreich. „Da müssen wir einfach durch“, so Werner Fech. „Ob es um die Ausfuhranmeldung in ein Drittland wie die Schweiz, die Abwicklung der Verzollung oder den Speditionsversand geht“, Probleme seien nun mal da, um gelöst zu werden. Und Bayern Handwerk International steht allseits gerne zur Seite.
 
Bildunterschrift Gruppe:
Hinter der weltweit agierenden Firma Fech Fenstertechnik steckt ein starkes Mitarbeiterteam.