Sonnenaufgang im Auslandsgeschäft

Biessenhofen-Altdorf (24.06.2010) - Solarzentrum Allgäu sonnt sich in innovativen Produkten!
  • Vor 25 Jahren gründete Elektromeister und staatlich geprüfter Energieberater Willi Bihler in Biessenhofen-Altdorf im Allgäu einen Elektrobetrieb mit dem Schwerpunkt Gebäudetechnik. In den folgenden Jahren konzentrierte sich das Unternehmen zunehmend auf das Geschäftsfeld Energietechnik. Heute beschäftigt Bihler in seinen drei Firmen in Altdorf im Ostallgäu, in Saarbrücken, Bulgarien und China 126 Mitarbeiter. Zu einem wesentlichen Standbein des Unternehmens entwickelte sich das Auslandsgeschäft. Zu den Kunden zählen Installateure im Bereich Solarthermie und Photovoltaik sowie Endverbraucher.
  • Auf dem von Bayern Handwerk International (BHI) betreuten Gemeinschaftsstand auf der Solarexpo & Greenbuilding in Verona war das Solarzentrum im Mai 2010 mit seinem Produkt PV-Therm, einem Kombimodul Photovoltaik und Solarthermie, vertreten. „Wir haben die Messe in Verona besucht, um Installateure für unser innovatives Produkt ansprechen zu können. Mit dem Verlauf der Messe waren wir sehr zufrieden“, fasst der Leiter Produktmanagement Benno Nieberle das Messeergebnis zusammen. Das vom Solarzentrum entwickelte Produkt PV-Therm habe die Firma damit bereits das zweite Mal in Italien präsentiert. Die Vorbereitung und Durchführung des Gemeinschaftsstandes durch BHI hat Nieberle in bester Erinnerung.
  • Bihler begnügt sich nicht damit, nur Solarmodule zu verkaufen und zu installieren. So entwickelte er ein eigenes Montagesystem, damit Fotovoltaikanlagen hoher Schneelast auf Dächern standhalten. Das besonders schneelastsichere Schrägdachmontagesystem VARIO stellte Bihler 2005 erstmals dem internationalen Fachpublikum vor. Seine neueste Innovation PV-Therm läuft bereits in großen Musteranlagen in Portugal, Südkorea und den USA. Neben China, den USA und Südkorea exportiert das Solarzentrum seine Produkte nach Portugal, Bulgarien, Tschechien, Slowakei und Kroatien. „Wir rechnen mit steigenden internationalen Geschäften“, unterstreicht Nieberle das Engagement. So hat das Solarzentrum nach Verona bereits wieder zwei Messen in den USA, eine in Griechenland, in Indien und in Spanien gebucht. „Auch werden wir noch kurzfristig in anderen Ländern Messen besuchen“, so Nieberle
  • Elektromeister und Inhaber des Solarzentrums Allgäu Willi Bihler engagiert sich im Bereich erneuerbare Energien vor allem aus persönlicher Überzeugung heraus. Besonders freute er sich, dass die Auszeichnung des von ihm entwickelten Kombimoduls „PV-Therm 160“ auf der Internationalen Handwerksmesse in München 2008 durch das Bundeswirtschaftsministerium mit dem Bundesinnovationspreis ausgezeichnet wurde. Diesen Preis verstand er insbesondere „als Zeichen der Anerkennung für die aufwändige Entwicklungsarbeit“.