Meldungen

  • 31.08.2016 / Peking

    China: Neues Doppelbesteuerungsabkommen ab 2017

    Durch die Reform des chinesischen Steuerrechts wurde in den letzten Jahren eine wesentliche Fortentwicklung eingeleitet. Das reformierte Körperschaftsteuergesetz unterwirft erstmals in- und ausländische Unternehmen einem einheitlichen Steuerregime und stellte die Förderung einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung Chinas über die bis dahin praktizierte Produktionsförderung. Wie auch der aktuelle Investitionskatalog aus dem vergangenen Jahr deutlich macht, verfolgt die Regierung bewusst das Ziel der Förderung technologischer Entwicklung und Privilegierung umwelt- und ressourcenschonender Technik.

  • 31.08.2016 / Berlin

    Neue Zoll-Dienstvorschrift für Lieferantenerklärungen

    Nach den Veränderungen durch den Unionszollkodex zum 1. Mai 2016 erwartete die Wirtschaft eine Neufassung der Zoll-Dienstvorschrift für Lieferantenerklärungen um unterschiedliche Interpretationen und Rechtsauffassungen aufzuklären. Sie wurde in der Vorschriftensammlung der Bundesfinanzverwaltung unter Z 4214 mit Stand 19. Juli 2016 veröffentlicht.

  • 31.08.2016 / Jerusalem

    Israel erleichtert Einfuhr von Elektrokonsumgütern

    Die israelische Regierung will Importhemmnisse für Elektrokonsumgüter abbauen. Das hat der interministerielle Ausschuss für Sozial- und Wirtschaftsfragen im August 2016 beschlossen. Unter anderem sollen Normen, wie sie in Industrieländern üblich sind, übernommen werden. Darüber hinaus werden die Normerfüllungskontrollen an europäische Muster angepasst. Mit der Reform soll die Marktmacht der Großimporteure reduziert werden.

  • 30.08.2016 / Manila

    Die Philippinen werden massiv in ihre Infrastruktur investieren

    Die Philippinen haben Nachholbedarf in ihrer Transportinfrastruktur. Um Abhilfe zu schaffen, will die Regierung nicht nur die öffentlichen Ausgaben stark erhöhen, sondern auch mehr private Investitionen für Finanzierung, Bau und Betrieb von Projekten gewinnen. Die Zahl der ausgeschriebenen Public Private Partnership Vorhaben soll erhöht werden. Daher wird die Bauwirtschaft in den nächsten Jahren weiter stark wachsen, woran ausländische Unternehmen nur beschränkt teilhaben können.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    30.08.2016 / Windhoek

    Namibia: Kräftiger Neuanschub für Berufsbildung im Norden

    Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat mit der Botschafterin der Europäischen Union (EU) in Windhoek einen 130 Millionen Namibia-Dollar schweren Vertrag unterschrieben. Mit dem Geld soll gezielt die Berufsförderung in den Nord-Regionen gefördert werden. Die Durchführung und Planung geschieht in Zusammenarbeit mit der Bildungsbehörde NTA (National Training Authority).

  • 29.08.2016 / Jakarta

    ASEAN lockt mit lebhafter und stabiler Konjunktur

    Die ASEAN-Region zeichnet sich - ganz im Gegensatz zu vielen anderen Gebieten der Welt - durch eine stabile Konjunktur aus. Die Wirtschaft wächst seit Jahren um gut 4 bis knapp 6%. Dabei gilt innerhalb der Freihandelszone die Regel: Je weniger entwickelt ein Land, desto höher die Zuwachsraten. So brillieren Kambodscha, Laos und Myanmar mit Zunahmen ihres Bruttoinlandsprodukts (BIP) zwischen 7 und 8%, während das reiche Singapur auf eine Rate von nur 2 bis 3% kommt.

  • 29.08.2016 / Nürnberg

    Beratungstag Brasilien in der IHK Nürnberg

    Im Oktober bietet die IHK Nürnberg einen Beratungstag Brasilien. Der Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2016.

  • 29.08.2016 / Wien

    Pkw-Nachfrage in Österreich steuert 2016 auf neues Rekordhoch zu

    Der Umsatz im österreichischen Fahrzeughandel ist nach drei negativen Jahren 2015 um nominal 3,2% auf 26,1 Mrd. Euro gewachsen und beschleunigt weiter. Damit könnte der Branchenumsatz (Handel mit Kfz, Motorrädern und Zubehör) 2016 erstmals die Marke von 27 Mrd. Euro übersteigen. Gute Aussichten für deutsche Produkte, denn der Anteil der neuzugelassenen Pkw aus Deutschland betrug im 1. Halbjahr 2016 beachtliche 46%.

  • 26.08.2016 / Oslo

    Neue Zollkontingente für Fische mit Ursprung in Norwegen

    Die EU-Kommission eröffnet ab 1.9.2016, befristet bis 30.4.2021, zehn jährliche zollfreie Zollkontingente für bestimmte Fische und Fischereierzeugnisse mit Ursprung in Norwegen. Bei sieben Zollkontingenten handelt es sich um die Verlängerung von entsprechenden Kontingenten, die am 30. April 2014 abgelaufen sind, drei Zollkontingente werden neu eröffnet.

  • 26.08.2016 / Bejing

    China: Import von geringen Mengen auch ohne CCC möglich

    m 13. Mai 2016 veröffentlichte die für die Region Peking zuständige Zollbehörde BJCIQ (Beijing Entry-Exit Inspection and Quarantine Bureau) erstmalig eine Prozedur für die Anwendung des TPP (Testing Processing Program) Verfahrens, mit dem CCC-pflichtige Waren in geringer Stückzahl auch ohne CCC-Zertifizierung importiert werden dürfen, wenn sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

  • 26.08.2016 / Brüssel

    Neue Rotation der Ratspräsidentschaften nach Brexit-Votum

    Der Rat der EU hat am 26. Juli 2016 in Folge des geplanten EU-Austritts Großbritanniens eine Entscheidung über die geänderte Rotation der Ratspräsidentschaften bis 2030 angenommen.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    25.08.2016 / Kapstadt

    Südafrika steuert in gravierende Wasserkrise

    Trinkwasser aus der Leitung ist in Südafrika keine Selbstverständlichkeit mehr. Übernutzte Reserven und eine schwere Dürre führen zu örtlichen Engpässen. Angesichts des Klimawandels und steigenden Bedarfs muss Südafrika massiv in die Infrastruktur investieren. Neben der vorherrschenden Nutzung von Oberflächenwasser müssen dabei zusätzliche Möglichkeiten gefunden werden. Das eröffnet Unternehmen Geschäftschancen in Bereichen wie Wassermanagement oder Kleinkläranlagen

  • 24.08.2016 / Helsinki

    AHK-Reise: Den finnischen Markt vor Ort kennenlernen

    Von Energieeffizienz bis Medizintechnik: Mit mehreren Reise-Angeboten möchte die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Finnland in diesem Herbst zur Förderung der deutsch-finnischen Geschäftsbeziehungen beitragen.

    AHK-Reise: Den finnischen Markt vor Ort kennenlernen
  • 24.08.2016 / Washington D.C.

    Durchwachsende Aussichten am US-Markt für Schiffstechnik

    Die Geschäftsaussichten im US-Markt für Schiffstechnik weisen je nach Segment große Unterschiede auf. Der rückläufige Transportbedarf im Energiesektor sorgt derzeit bei Handelsschiffen und deren Ausrüstungen für Gegenwind. Die Auftragschancen bei Schiffen für hoheitliche Aufgaben sind aufgrund der engen öffentlichen Finanzierungsbudgets begrenzt. Deutlich besser entwickeln sich zurzeit das Freizeitbootsegment sowie der Absatz von Großyachten und Kreuzfahrtschiffen.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    24.08.2016 / Krefeld

    Mosambik und Sambia: Tipps und Kontakte

    Am 8. September bietet ein Sprechtag der IHK Mittlerer Niederrhein die Gelegenheit, mit deutschen Wirtschaftsexperten für Mosambik und Sambia individuelle Gespräche zu führen. Aufgrund des wachsenden Potenzials der beiden Märkte gibt es dort seit kurzem Büros der zum Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern (AHK) gehörenden Deutschen IHK für das Südliche Afrika.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    23.08.2016 / Lagos

    DEG investiert in nigerianischen Lebensmittelproduzenten

    Die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH beteiligt sich mit 10 Mio. US-Dollar an dem Gebäckproduzenten Beloxxi Industries Ltd. (Beloxxi) aus Nigeria, der seine Produktion erweitern will. Weitere Kapitalgeber sind die Fondgesellschaften 8 Miles und Africa Capital Alliance, die zusammen weitere 70 Mio. US-Dollar investieren.

  • 23.08.2016 / Berlin

    4. lab of tomorrow: Nachhaltige Textilproduktion in Kambodscha

    Sie und Ihr Unternehmen produzieren Kleidung in Kambodscha und wissen, dass dabei in Sachen Nachhaltigkeit noch Luft nach oben ist? Oder sind Sie Experte für nachhaltige Lieferketten, haben schon längst innovative Ideen, wie diese auch den Textilsektor verbessern können und möchten endlich aktiv werden? Dann sind Sie im 4. lab of tomorrow genau richtig

  • 23.08.2016 / München

    Italien Sprechtag in der Handwerkskammer München

    Mit der italienischen Wirtschaft geht es wieder bergauf. Vor allem die private Binnennachfrage in Italien steigt. Aufgrund der geographischen Nähe ist Italien nicht nur ein beliebtes Urlaubsland der Bayern, sondern bietet auch attraktive Marktchancen für bayerische Handwerker: Produkte und Dienstleistungen von bayerischen Handwerksunternehmen sind in Italien schon lange stark nachgefragt.

  • 22.08.2016 / Bonn

    develoPPP.de: Bis zu 200.000 Euro Förderung

    Vom 15. August bis 30. September haben deutsche und europäische Unternehmen wieder die Möglichkeit, sich mit Ihren Projektideen beim Förderprogramm develoPPP.de zu bewerben, um eine Ko-Finanzierung für Ihr Projekt in einem Entwicklungs- oder Schwellenland zu erhalten. Die konzeptionell besten und effizientesten Ansätze können mit bis zu 200.000 EUR gefördert werden.

  • 22.08.2016 / Bayreuth

    Thailand-Kambodscha-Laos: Chancen und Herausforderungen

    Thailand, das unter den genannten Ländern mit Abstand wirtschaftlich am stärksten und am weitesten entwickelte Land, bildet den Schwerpunkt der Veranstaltung mit den beiden Experten Reinhold Habla und Oliver Wagener.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    19.08.2016 / Bonn

    Tunesien will in den Ausbau seiner Häfen investieren

    Innerhalb der tunesischen Transportkette ist der Hafen von Radès eines der wichtigsten Glieder, zugleich aber auch eines der schwächsten. So kommt nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI)die chronische Überlastung des Hafens die tunesische Außenwirtschaft gleich mehrfach teuer zu stehen.

  • 19.08.2016 / Bonn

    Zoll: Golfkooperationsrat (GCC) - Neue Standards und technische Vorschriften für Reifen bestimmter Nutzfahrzeuge geplant

    Die Standardisierungsorganisation des Golfkooperationsrates (GSO) hat der WTO (Committee on Technical Barriers to Trade) Anfang August drei Entwürfe neuer Standards bzw. technischer Vorschriften für Reifen bestimmter Nutzfahrzeuge (Mehrzweckfahrzeuge, Lkw, Busse und Anhänger) notifiziert.

  • 18.08.2016 / München

    Termin-Tipp: Wirtschaftsforum Westbalkan

    Kennen Sie die wirtschaftlichen Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Länder des westlichen Balkans? Wissen Sie, dass ein Freihandelsabkommen seit fast zehn Jahren existiert und dass die EU Finanzierungsmittel für Projekte bereitstellt?

  • 18.08.2016 / Madrid/Bonn

    Investitionsstimmung in Spaniens Hotelsektor

    Auslastung und Rentabilität vieler spanischer Hotels entwickeln sich nach Angaben von Germany´Trade & Invest (GTAI) vielversprechend. Bei neuen Projekten stehen Barcelona, Madrid, Málaga und die Kanarischen Inseln an der Spitze.

  • 18.08.2016 / Nürnberg

    2. Deutsch-Katalanische Ausschreibung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte kleiner und mittlerer Unternehmen

    Deutschland und Katalonien veröffentlichen hiermit eine Ausschreibung für gemeinsame Forschungs-und Entwicklungsprojekte (FuE-Projekte) zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen.

  • 17.08.2016 / München

    Bayern und Tschechien: Ja zur europäischen Lösung

    Es war ein historischer Moment:  Eberhard Sasse, Präsident des Bayerischen Industrie- und Handelskammertages (BIHK) und Luboš Pavlas, Vorstandsmitglied des tschechischen Industrieverbands (SPCR) haben in der IHK für München und Oberbayern eine Declaration of Intent unterzeichnet. Bayerische IHKs und der tschechische Industrieverband vereinbaren stärkere energiepolitische Zusammenarbeit.

  • 17.08.2016 / Brüssel

    Deutsche Übersetzung des CETA-Abkommens online abrufbar

    Vor wenigen Wochen haben sich die EU und Kanada auf den finalen Text des gemeinsamen Handelsabkommens CETA geeinigt.

  • 16.08.2016 / Washington/Bonn

    Erweiterung des Panamakanals lässt US-Süd- und Ostküste auf mehr Frachtgeschäfte hoffen

    Die Ende Juni 2016 vollzogene Erweiterung des Panamakanals macht sich nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) im US-Transportsektor nachhaltig bemerkbar. Die nun mögliche Durchfahrt von Ozeanriesen der Post-Panamax-Klasse wird viele Seetransporte zwischen dem Ostteil der USA und Asien verbilligen.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    16.08.2016 / Abuja

    Nigeria will heimische Nahrungsmittelproduktion stärken

    Fehlende Öleinnahmen zwingen die nigerianische Regierung zu einer drastischen Reduzierung der teuren Nahrungsmittelimporte. Unternehmen interessieren sich gleichzeitig immer mehr für den riesigen und schnell wachsenden Konsumgütermarkt.

  • 16.08.2016 / Nürnberg

    Türkei: Wirtschaftliche Chancen und politische Risiken

    Die Ereignisse in der Türkei überschlagen sich. Die IHK Nürnberg lädt Interessierte gemeinsam mit dem Deutsch-Türkischen Unternehmerverein in der Metropolregion Nürnberg e. V. (TIAD) ein, die aktuellen, vor allem wirtschaftlichen Entwicklungen zu besprechen und zu diskutieren.

  • 15.08.2016 / Beijing/Bonn

    China bleibt ein interessanter Markt für Anbieter von Sanitärkeramik

    Der chinesische Markt bietet nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) für deutsche Anbieter von Sanitärkeramik gute Geschäftschancen. Nicht zuletzt der stärker werdende Trend zur Renovierung bestehender Wohnungen birgt Wachstumspotenzial. Deutsche Marken genießen zudem in China einen guten Ruf.

  • 15.08.2016 / Berlin

    Außenwirtschaft fördern – Handelshemmnisse abbauen

    Die jüngsten Exportzahlen zeigen, dass der Schwung bei den Ausfuhren fehlt. Gleichzeitig mehren sich Zeichen für Abschottung und Protektionismus. Der deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) verweist auf den wichtigen Beitrag, den IHKs und AHKs zur Internationalisierung der Unternehmen leisten,...

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    12.08.2016 / Kigali

    Stark oder schwach? Der neue Blick auf Afrika

    1.200 hochkarätige Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich Mitte 2016 zum regionalen Weltwirtschaftsforum in Kigali. Ihr Blick auf Afrika ist positiv trotz wirtschaftlicher Probleme.

  • 12.08.2016 / Brüssel

    Studien zeigen: Protektionismus nimmt zu

    Die EU-Kommission und die Welthandelsorganisation (WTO) haben Ende Juni Berichte zum aktuellen Stand von Handelsbarrieren veröffentlicht. Diese offenbaren, dass die Anzahl der handelsbeschränkenden Maßnahmen derzeit einen Höchststand seit der Wirtschaftskrise erreicht.

  • 12.08.2016 / Istanbul

    Der türkische Außenhandel lahmt

    Das türkische Handelsbilanzdefizit geht dank der sinkenden Importe weiter zurück. Es schrumpfte im 1. Halbjahr 2016 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 16% auf 28 Milliarden US-Dollar. Ursächlich für den Einfuhrrückgang waren vor allem die niedrigen Ölpreise. Deutschland ist nach VR China zweitgrößter Lieferant der Türkei. Die türkischen Importe aus Deutschland stiegen in der ersten Jahreshälfte um 5,4% auf 10,9 Milliarden US-Dollar bei einem gleichzeitigen Rückgang der gesamten Einfuhren um 6,7%.

  • 11.08.2016 / Brüssel/München

    Weg frei für Reverse-charge-Mechanismus bei Mehrwertsteuer

    Reverse Charge bedeutet den Übergang der Steuerschuld auf den Leistungsempfänger, sofern dieser Unternehmer ist.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    11.08.2016 / Bonn/Tunis

    Ausländische Direktinvestitionen in Tunesien gehen stark zurück

    Nachdem Tunesien für das Jahr 2015 steigende Investitionen aus dem Ausland gemeldet hatte, scheint sich das Blatt im laufenden Jahr zu wenden. Zur Jahreshälfte sind nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) starke Rückgänge gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu verzeichnen.

  • 11.08.2016 / München

    Rumänisch-Bayerische Expertenrunde

    Die Digitalisierung der Wirtschaft ist für jedes Unternehmen in Zukunft wichtig – auch für Sie! Um dieses Thema geht es bei der rimänisch-bayerischen Expertenrunde am 05. September in der IHK für München und Oberbayern.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    10.08.2016 / Kinshasa

    Neuer Marktführer DR Kongo erschienen

    Um deutschen Unternehmen ein nachhaltiges Engagement in Entwicklungs- und Schwellenländern zu erleichtern, veröffentlicht die GIZ gemeinsam mit Germany Trade and Invest (GTAI) und den Auslandshandelskammern (AHK) Marktführer für ausgewählte Zukunftsmärkte.

  • 10.08.2016 / Nürnberg

    Frankreich: Elektronische Anmeldung entsandter Mitarbeiter

    Mitarbeiter in Frankreich elektronisch anmelden: Hier finden Sie die Website und weitere Informationen.

  • 10.08.2016 / München

    Zoll: Änderungen im Bereich „Carnet“

    Für Brasilien, Indien und Singapur gab es Änderungen im Carnet-Bereich:

  • 09.08.2016 / Heilbronn

    Neuauflage: Geschenke über die Grenze

    Kleine Geschenke erhalten bekanntlich die Freundschaft und sind insbesondere bei internationalen Geschäftskontakten häufig unverzichtbar.

  • 09.08.2016 / Istanbul

    Bewertung der aktuellen Situation in der Türkei aus dem Blickwinkel der deutschen Wirtschaft

    Stellungnahme der deutsch-türkischen Industrie- und Handelskammer (AHK) zum Putschversuch in der Türkei: Türkei schnellstmöglich in eine Stabilität zurückführen!

  • 09.08.2016 / Berlin

    Exportinitiative Energie: Ausschreibungverfahren für Rahmenvereinbarung 2017-2018 ist eröffnet

    Angebote können noch bis zum 6. September 2016 eingereicht werden!: Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) beabsichtigt, im Rahmen der Exportinitiative Energie im Wege eines offenen EU-weiten Ausschreibungsverfahren eine Rahmenvereinbarung für jeweils 14 Lose abzuschließen.

  • Afrikaportal
    Afrikaportal

    08.08.2016 /

    Subsahara-Afrika im Sog niedriger Rohstoffpreise

    Die Talfahrt der Preise für Rohstoffe wie Erdöl, Kupfer, Kohle, Uran, Bauxit usw. macht vielen Ländern südlich der Sahara schwer zu schaffen, wie Germany Trade & Invest (GTAI) berichtet. Wachstum und Investitionen schwächeln.

  • 08.08.2016 / München

    Brexit und Sorge um Türkei-Geschäfte verunsichern den bayerischer Groß- und Außenhandel nicht

    Unternehmen zeigen sich zufrieden mit Geschäftsentwicklung: Wie geht es mit Großbritannien und der EU weiter? Was passiert in der Türkei? Wie wird der Ausgang der US-Wahlen die Wirtschaft beeinflussen? Fragen, die sich die bayerischen Groß- und Außenhändler zwar stellen, sich aber davon nicht verunsichern lassen.

  • 08.08.2016 / Nürnberg

    Außenwirtschaft von A bis Z...Heute C wie CPT

    Carriage Paid To, kurz CPT, ist eine internationale Handelsklausel, die besagt, dass der Verkäufer die Kosten der Fracht zu tragen hat.

  • 08.08.2016 / München

    Aigner: "Die bayerische Industrie trotzt den weltwirtschaftlichen Turbulenzen"

    Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner unterstreicht die Bedeutung der bayerischen Industrie für Wachstum und Beschäftigung im Freistaat. Anlässlich der Veröffentlichung des Industrieberichts Bayern 2016 sagt Aigner:

  • 08.08.2016 / München

    Termin-Tipp: Wirtschaftsforum Skandinavien

    Rund 26 Mio. potenzielle Kunden leben in Dänemark, Finnland, Schweden und Norwegen. Gute Marktchancen bieten die Branchen Bau und Infrastruktur, Nahrungsmittel, Windenergie, Energieeffizienz in der Industrie, Digitalisierung und Life Science.

  • 05.08.2016 / Brüssel

    Neues Bürgschaftsprogramm für KMU-Förderung im Kultur- und Kreativsektor

    Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) legen ein ‎gemeinsames Bürgschaftsprogramm über einen Betrag von 121 Millionen Euro ‎auf. Durch das Programm soll Finanzinstitutionen die Unterstützung von kleinen ‎und mittleren Unternehmen im Kultur- und Kreativsektor erleichtert werden.