Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Voilá: Das Auwi-Portal in neuem Gewand

Nürnberg (28. Februar 2008) - Neues Gewand, neues Logo: Zum heutigen Start der 60. Internationalen Handwerksmesse ist auch das neue Außenwirtschaftsportal Bayern an den Start gegangen! Ihr Wegweiser für erfolgreiche Exportgeschäfte!

Unter dem Motto „noch besser, noch schneller, noch übersichtlicher“ ist das Außenwirtschaftsportal Bayern auwi-bayern.de rundum erneuert worden. Optisch steht das Portal in neuem Gewand, geblieben ist der Grundsatz „Alles Wichtige auf einen Klick!“. Klinken Sie sich ein in die monatlich von über 25.000 Nutzern besuchte Informationsplattform rund um das Auslandsgeschäft.

Als Änderung ins Auge fallen auf der Startseite die drei farblich unterschiedlichen Themenblöcke. Damit sind die Ansprechpartner der bayerischen Wirtschaftskammern, die regionalen Export-Newsletter und die viel genutzten Arbeitshilfen noch leichter zu finden.  Die „Terminvorschau“ mit den Exportveranstaltungen in Bayern wurde direkt neben die „Aktuellen Meldungen“ platziert.

Gestrafft wurden die thematischen Hauptrubriken. Nicht zu verfehlen sind dabei die viel gelesenen Exportberichte. Die Exportberichte stehen zu über 60 verschiedenen Ländern nur auf dem Außenwirschaftsportal Bayern zur Verfügung – frei zugänglich, wie alle Informationen auf dem Portal. Die Exportberichte enthalten länderspezifische Informationen zur Geschäftspraxis, zur Zollabwicklung, zu Rechtsfragen sowie zu interkulturellen „Do’s und Don’ts“. Bewährt und leicht zu finden ist in der Rubrik „Länder“ der Servicekasten „Geschäftswünsche“ mit einer Verknüpfung zur Geschäftskontaktbörse „e-trade-centre“.

Hilfreich: Suchfunktion und Infos über Fördermöglichkeiten

Komfortabel, übersichtlich und einfach ist die variable Suchfunktion. Wie man am besten an Fördermittel vom Land Bayern, Bund oder der EU für den individuellen Markterschließungsplan kommt, findet man in der Rubrik „Förderung“. Neu ist die übersichtliche Strukturierung des News-Archivs: Alle aktuellen Meldungen können nun monats- oder jahresweise oder nach bestimmten Kategorien herausgepickt werden.

Treten Sie ein und machen Sie sich selbst ein Bild – Das Portal steht immer offen! Das aus einer Förderinitiative des Bayerischen Wirtschaftsministeriums hervorgegangene Portal ist ein Gemeinschaftsprojekt der bayerischen Industrie- und Handelskammern und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern in Kooperation mit Bayern International.+++