Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Neue Aufenthaltsregelungen für die Ukraine

Nürnberg (12. September 2007) - Am 26.7.2007 ist in der Ukraine eine neue Regierungsverordnung in Kraft getreten, die Änderungen der Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Ausländer enthält.

Betroffen sind Staatsangehörige solcher Länder, für die kein Visumszwang besteht (z.B. alle EU-Mitgliedstaaten, die Schweiz, USA). Bisher galt die Regelung, dass Bürger dieser Staaten für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen kein Visum benötigen. Mit Ablauf von 90 Tagen konnten sie aus der Ukraine ausreisen und wenig später (auch am nächsten Tage) wieder einreisen, wobei die 90-Tage-Frist neu zu laufen begann. Die Gesamtaufenthaltsdauer war somit nicht beschränkt. Die neue Verordnung führt nun eine Bestimmung ein, wonach sich Staatsangehörige dieser Staaten innerhalb eines jeden Zeitraums von 180 Tagen maximal 90 Tage ohne Visum in der Ukraine aufhalten dürfen. Die Zahl der zulässigen Einreisen bleibt unbeschränkt, die Anzahl der im Inland verbrachten Tage wird jetzt aber addiert. Längere Aufenthalte bedürfen der Ausstellung eines Visums.