Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Deutsch-Britische Kammer bietet "virtuellen" Firmensitz in London

Nürnberg (09. August 2007) - Business Centre und Business Centre Plus sind zwei neue Dienstleistungsangebote der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer in London im Rahmen von DEinternational.

Ab sofort bietet die Kammer deutschen Unternehmen einen „virtuellen“ Firmensitz mitten in London. Es werden Korrespondenzadresse, Faxnummer sowie auf Wunsch auch eine britische E-Mail- und Internetadresse zur Verfügung gestellt. Die gesamte Korrespondenz wird erfasst und dem Kunden regelmäßig weitergeleitet. Noch mehr Unterstützung beim Geschäftsaufbau bietet Business Centre Plus. Unternehmen erhalten hier zusätzlich eine britische Telefonnummer, die direkten Kundenkontakt ermöglicht. Alle Anrufe werden nach Deutschland weitergeleitet. Außerdem erhalten Nutzer dieses Angebotes die Vorteile einer ordentlichen Mitgliedschaft bei der Deutsch-Britischen Industrie- und Handelskammer, u.a. die Bereitstellung von Beratungsräumen in London zu günstigen Konditionen und Zugang zu jährlich mehr als 50 Veranstaltungen.

„Eine Präsenz von Anfang an ist für den Markteinstieg in Großbritannien von ungeheurem Vorteil“, betont Ian Wivell, Leiter Marketing Services bei der Deutsch-Britischen Kammer. „Gerade eine britische Korrespondenzadresse unterstreicht das ernsthafte Interesse des deutschen Unternehmens am Aufbau von Geschäftsbeziehungen in Großbritannien“.

Die Leistungen des German-British Business Centre sind ab einem monatlichen Pauschalbetrag von 250,00 Euro zuzüglich britischer MwSt (17,5 Prozent) erhältlich.

Kontakt:

Ian Wivell, Tel. 0044 (0) 20 976 4150, oder
Sven Riemann, Tel. 0044 (0) 20 7976 4185,
E-Mail: marketing.services@ahk-london.co.uk
oder besuchen Sie uns unter www.ahk-london.co.uk.