Italien: Entsendung von Arbeitnehmern

Italien: Entsendung von Arbeitnehmern

Rom (17.02.2017) Die AHK Italien hat die wichtigsten gesetzlich vorgesehenen Verpflichtungen zum neuen italiensichen Arbeitnehmer-Entsendegesetz (GvD Nr. 136/2016) in einem Merkblatt zusammengefasst.

Die tatsächliche Umsetzung der im neuen italienischen Arbeitnehmer-Entsendegesetz (GvD Nr. 136/2016) vorgesehene Verpflichtungen für im EU-Ausland ansässige Unternehmen, die Arbeitnehmer nach Italien entsenden, ist rechtskonform seit dem 26.12.2016.

In der Anlage finden Sie die aktualisierte Fassung des Merkblatts zum neuen italienischen Arbeitnehmer-Entsendegesetz.

Merkblatt Entsendung

Das angekündigte Internetportal für die Registrierung der Unternehmen und die Vorabmeldung der Entsendungen ist nun online. Die AHK Italien weist darauf hin, dass ein Rundschreiben des italienischen Arbeitsministeriums geklärt hat, dass auch die Entsendungen, die nach dem 22.07.2016 begonnen wurden und am 26.01.2017 noch nicht abgeschlossen sind, bis zum 26.01.2017 durch eine „nachträgliche Vorabmeldung“ angemeldet werden müssen. In dem Merkblatt finden Sie einige weitere Informationen. Zur Beantwortung eventueller Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Carolina Paje (paje@deinternational.it)

Anhänge

(Quelle: IHK Aschaffenburg)