Änderungen im Bereich „Carnet A.T.A.“

Änderungen im Bereich „Carnet A.T.A.“

Nürnberg (15.02.2016) Bitte beachten Sie die folgenden Änderungen im Carnet A.T.A.-Bereich für die Länder Iran, Marokko und die Türkei.

Iran:
Die Einschaltung eines Spediteurs muss nicht mehr erfolgen. Der Carnetinhaber oder der Vertreter kann die Zollabwicklung im Iran selbst beantragen.
 
Marokko:
Der Zollbürge in Marokko hat sich geändert: Chambre de Commerce, d’Industrie et de Services Casablanca – Settat 98 boulevard Mohammed V, Casablanca.
 
Türkei:
Die türkische Zollverwaltung teilt mit, dass zusätzlich zu den bisherigen Anforderungen der im Feld B des Carnets A.T.A. genannte Vertreter eine Vollmacht vorweisen muss, die von einem türkischen Konsulat überbeglaubigt sein muss. Eine „normale“ Vollmacht wird nicht mehr anerkannt.

Wir bitten Sie deshalb, vor Reisen in die Türkei und der damit verbundenen Ausstellung eines Carnets rechtzeitig Kontakt mit uns aufzunehmen.

Versicherungsentgelte der Euler Hermes für Carnets A.T.A.:
Seit dem 01.11.2015 gelten 
bis Warenwert     9.999,99 EUR                                       37,00 EUR
bis Warenwert   24.999,99 EUR                                       63,00 EUR
bis Warenwert   49.999,99 EUR                                     110,00 EUR
bis Warenwert 149.999,99 EUR                                     210,00 EUR
bis Warenwert 299.999,99 EUR                                     380,00 EUR
bis Warenwert 499.999,99 EUR                                     630,00 EUR
jede weitere angefangene 500.000,00 EUR                   420,00 EUR
(jeweils zuzüglich der unveränderten Bearbeitungsgebühr von 15,00 EUR)

(Quelle: IHK Würzburg-Schweinfurt)