Verhandlungen zur Transpazifischen Partnerschaft (TPP) erfolgreich beendet

Verhandlungen zur Transpazifischen Partnerschaft (TPP) erfolgreich beendet

Atlanta (02.11.2015) Die Verhandlungen über die Transpazifische Partnerschaft (TPP) sind erfolgreich abgeschlossen worden. Australien, Brunei, Kanada, Chile, Japan, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Peru, Singapur, Vietnam und die USA haben sich auf das umfassende Freihandelsabkommen geeinigt.

Das Abkommen hat eine weitreichende Handelsliberalisierung und harmonisierte Standards in den zwölf Ländern zur Folge. Es enthält 30 Kapitel, die die Bereiche Warenhandel, öffentliches Beschaffungswesen, Investitionen, Dienstleistungen, E-Commerce sowie Regeln zum geistigen Eigentum, Wettbewerb, und Nachhaltigkeit umfassen.
 
TPP wird aufgrund der Größe des abgedeckten Wirtschaftsraums das internationale Handelssystem maßgeblich beeinflussen; mehrere Staaten, unter anderem Südkorea, haben bereits Interesse an einem Beitritt zu TPP bekundet. Die Einigung auf TPP wurde – nach siebenjährigen Verhandlungen am 5. Oktober 2015 in Atlanta erreicht. Das finale Abkommen wird in den kommenden 30 Tagen veröffentlicht, so US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack.
(Quelle: Bericht aus Brüssel vom 12.10.2015 / fm, lf)

(Quelle: IHK Aschaffenburg)