Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Fachforum Internationalisierung des Umweltcluster Bayern

Fachforum Internationalisierung des Umweltcluster Bayern

Augsburg (10.9.2015) - Internationale Märkte gewinnen für bayerische Umwelttechnologieunternehmen mehr und mehr an Bedeutung, da sie über den Heimmarkt hinaus erhebliche Wachstumschancen für die Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen bieten. Mit dem Fachforum "Internationalisierung" am 29. September möchte das Umweltcluster Bayern hierbei interessierte Firmen unterstützen.

Die Unternehmensberatung Roland Berger schätzt in einer Studie für das Bundesumweltministerium, dass das globale Geschäftsvolumen der Umwelttechnologie bis 2025 auf 5,385 Milliarden Euro ansteigen wird, das entspricht einem Wachstum von mehr als hundert Prozent im Vergleich zum heutigen Niveau.

Diesen erheblichen Wachstumschancen stehen vielfältige Herausforderungen gegenüber. Für eine erfolgreiche Marktbearbeitung ist eine geeignete Strategie des Markteintritts wichtig, die Produkte und Dienstleistungen müssen den Bedürfnissen des Marktes angepasst werden und die administrativen, rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen des Zielmarktes sind zu verstehen.

Der Umweltcluster Bayern möchte Sie bei dieser Herausforderung aktiv begleiten. Unser Netzwerk bietet die Chance relevante Informationen zu bekommen sowie Erwartungen, Ideen und Erfahrungen in der Diskussion mit anderen Unternehmen auszutauschen.

Das Fachforum ist dabei die Auftaktveranstaltung zum Thema „Internationalisierung“. Wir wollen informieren und mit Ihnen diskutieren wie eine erfolgreiche internationale Marktbearbeitung aussehen kann. Referenten aus Wirtschaftsförderungsorganisationen und Unternehmen werden wertvolle Einblicke in ihre aktuelle Arbeit geben. Anschließend besteht die Möglichkeit ausgiebig zu diskutieren.

Weitere Informationen, das detaillierte Programm finden Sie hier. Für Mitglieder des Umweltcluster Bayerns beträgt die Teilnahmegebühr 90 Euro (Netto), für Nichtmitglieder 150 Euro.

(Quelle: Umwelcluster Bayern)