Russische Föderation: Ermäßigung der Mautgebühren für Schwerlast-Lkw

Russische Föderation: Ermäßigung der Mautgebühren für Schwerlast-Lkw

Moskau (15.12.2015) Seit dem 15.11.15 ist die Nutzung der föderalen Straßen Russlands für schwere Lkws mit einer Masse von mehr als 12 Tonnen mautpflichtig.

Als Reaktion auf Einwände der Logistikbranche hat die russische Regierung die Höhe des Koeffizienten zur Mautberechnung geändert und damit die Gebühren vorübergehend gesenkt.

Bis zum 29.2.16 beträgt die Gebühr 1,5293 Rubel pro Kilometer, ab 1.3.16 bis 31.12.18 erhöht sich die Gebühr auf 3,06 Rubel pro Kilometer. Zuvor war eine Gebühr von 3,73 Rubel angesetzt worden.

Die Entrichtung der Gebühren über das System „Platon“ bleibt bestehen.
 

>>>  Erklärung der Föderalen Straßenagentur des Transportministeriums der Russischen Föderation
>>> Verordnung der Regierung der Russischen Föderation vom 3.11.15 Nr. 1191

(Quelle: IHK Aschaffenburg)