Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Neues Fördermodul gestartet: Exportinitiative präsentiert deutsche Leuchtturmprojekte für Energieeffizienz im Ausland

Neues Fördermodul gestartet: Exportinitiative präsentiert deutsche Leuchtturmprojekte für Energieeffizienz im Ausland

Berlin (16.1.2015) - Mit seiner Exportinitiative Energieeffizienz unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ab sofort die Präsentation von innovativen Leuchtturmprojekten für energieeffiziente Gebäudelösungen "Made in Germany" im Ausland. Nach einer erfolgreichen Pilotphase 2013 im Baltikum und 2014 in Irland wird das Angebot nun sukzessive auf weitere Länder ausgeweitet.

Die Bewerbung der Leuchtturmprojekte erfolgt in Form von Objektbesichtigungen, Expertenworkshops und Medienarbeit durch die deutsche Auslandshandelskammer (AHK) vor Ort. Deutsche Unternehmen können innovative und realisierte Projekte direkt der jeweiligen AHK vorschlagen.

"Gerade im Gebäudebereich können energieeffiziente Technologien weltweit einen wichtigen Beitrag leisten, um den Energieverbrauch zu reduzieren und damit CO2-Emissionen sowie Energiekosten von Verbrauchern, Unternehmen und der öffentlichen Hand zu senken", so der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Rainer Baake. "Vor dem Hintergrund der Energiewende verfügen gerade deutsche KMU - Planer, Architekten oder Produktanbieter - über herausragendes Know-how. Mit dem neuen Angebot der Exportinitiative Energieeffizienz möchten wir diese Kompetenzen im Ausland stärker in den Blickpunkt rücken und Multiplikatoren sowie Entscheider für die Chancen sensibilisieren, die energiesparende Gebäudelösungen bieten."

Die Vermarktungsaktivitäten sollen dazu beitragen, das oftmals schwer greifbare Thema Energieeffizienz anhand konkreter Objekte sichtbar zu machen und State-of-the-Art-Lösungen aus Anwenderperspektive zu präsentieren. Die beteiligten deutschen Firmen profitieren von der Bewerbung der Leuchttürme: Sie können ihre Referenzprojekte einem Fachpublikum vorstellen, ihr Netzwerk an Kontakten gezielt erweitern und damit die weitere Markterschließung vertiefen.

Die Exportinitiative Energieeffizienz des BMWi unterstützt deutsche Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Durch die Bereitstellung von Marktinformationen, Unterstützung bei der Kontaktanbahnung mit internationalen Kooperationspartnern und durch Marketingmaßnahmen wird der Markteinstieg erleichtert. Weiterführende Informationen zur Exportinitiative unter www.efficiency-from-germany.info.

Weitere Informationen zu energieeffziente Gebäudelösungen und zur Exportinitiative Energieeffizienz sowie  aktuelle Meldungen zur Energiepolitik mit dem alle zwei Wochen erscheinenden Newsletter "Energiewende direkt".

(Quelle: BMWi)