Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Neue IHK International-Studie: Viele Standbeine führen zum Erfolg

Neue IHK International-Studie: Viele Standbeine führen zum Erfolg

Regensburg (6.8.2015) - Erfolg im Auslandsgeschäft, das ist keineswegs nur großen Konzernen vorbehalten. EIn neue Studie der IHK Regensburg zeigt, wie selbst kleine Unternehmen globale Nischen besetzen und welche Faktoren entscheidend sind.

Eine Exportquote von 55 Prozent weisen die Oberpfalz und der Landkreis Kelheim aktuell auf. Welche unternehmerischen Strategien stecken dahinter? Das wollte die IHK Regensburg wissen und hat mit der Ostbayerischen Hochschule Regensburg genauer hingesehen.

Weltweit in seiner Nische zur Spitze zu gehören, kennzeichnet viele der untersuchten Unternehmen. Selbst kleine Unternehmen aus Ostbayern sind Hidden Champions und mit ihren Produkten weltweiter Marktführer. Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie: Wer langfristig international erfolgreich ist, setzt auf Diversifikation. So haben etwa viele ostbayerische Exportfirmen jüngst die Krise auf dem enorm wichtigen Markt Russland durch Engagements in anderen Ländern ausgleichen können.

Vertrieb und Service werden im Zielland immer wichtiger, heißt es zudem. Der klassische Handelsvertreter ist im Auslandsgeschäft auf dem absteigenden Ast. Früher haben die Firmen im Ausland in erster Linie ein Produkt verkauft, heute zählt vor allem das After-Sales-Geschäft. „Damit verdienen die Unternehmen viel Geld“, berichtet Brunnbauer, der immer mehr Professionalisierung bei den Auslandsaktivitäten der IHK-Mitgliedsfirmen sieht. „Die Unternehmen sondieren jedes Jahr ein bis zwei Märkte. Wenn sich ein Markt lohnt, intensivieren sie ihr Engagement dort.“ Ging man früher Joint Ventures ein, eröffnet man heute lieber gleich die eigene Niederlassung.

Die Studie finden Sie hier.

(Quelle: IHK Regensburg)