Fünf Fragen zum Standort Mexiko

Fünf Fragen zum Standort Mexiko

Berlin (10.8.2015) - Mexiko hat sich zu einem wichtigen Akteur in der Weltwirtschaft entwickelt. Johannes Hauser, Geschäftsführer der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Mexiko, erläutert im Rahmen der Serie "AHK im Fokus" unter anderem die Stärke der lokalen Automobilindustrie oder die Abhängigkeit von den USA.

In der neuen Ausgabe von "5 Fragen an …" attestiert Hauser dem lateinamerikanischen Land ein wirtschaftspolitisch stabiles Umfeld. Die offene und auf Globalisierung setzende Wirtschaft biete auch deutschen Unternehmen sehr gute Entwicklungs- und Marktchancen.

Der AHK-Geschäftsführer analysiert die Gründe für die gute wirtschaftliche Entwicklung des Landes, die Rolle der Freihandelsabkommen oder auch die Folgen der Energiereform und der damit verbundenen Liberalisierung der Energie- und Erdölwirtschaft vor Ort. Außerdem erläutert er die Leistungen des von der AHK Mexiko angebotenen "Partner Support Program".

Sie finden die August-Ausgabe von "5 Fragen an ..." mit diesen und weiteren Infos, einer Grafik und Kurzsteckbriefen des Marktes sowie der AHK Mexiko zum Download hier.

Die zuvor porträtierten AHK-Standorte Israel, USA Süd, Südliches Afrika, Philippinen, Frankreich, Kolumbien, Myanmar und Baltische Staaten gibt es in der Rubrik "International".

(Quelle: DIHK)