Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

China: Umfangreiche Aktualisierung der CCC-Richtlinien für die Automobilindustrie

China: Umfangreiche Aktualisierung der CCC-Richtlinien für die Automobilindustrie

Peking (06.03.2015) Zum 01.01.2015 traten für Fahrzeuge und deren Komponenten neue CCC-Richtlinien (China Compulsory Certification, vorgeschriebene Produktsicherheitszertifizierung der VR China) in Kraft. Alle Neuerungen wurden in chinesischer Sprache auf der Internetseite der CNCA (China National Certification Administration) veröffentlicht.

Auf Basis dieser generellen Richtlinien wurden nun von den zuständigen Zertifizierungsorganisationen, CQC (China Quality Certification Centre) und CCAP (China Certification Centre for Automotive Products), weitere Detaillierungen erarbeitet und Anfang dieses Jahres veröffentlicht. Sie gelten zusätzlich zum allgemeinen Regelwerk und sind momentan ebenfalls nur in Chinesisch verfügbar.
Hersteller mit bestehenden Zertifikaten müssen ihre Zertifizierung bis zum 31.12.2016 auf die neuen
Richtlinien umstellen. Produkte, die bisher nicht zertifizierungsrelevant waren, (unter anderem sind neu
hinzugekommen: Instrumententafeln/Dashboards, Fußmatten, Dämmmaterialien, Rückfahrkameras) müssen bis zum 31.12.2015 zertifiziert werden. Ansonsten dürfen die Waren ab 2016 nicht mehr nach China importiert oder in China vertrieben werden.


Weitere Informationen zu den angesprochenen Themen erhalten Sie bei Cisema China Certification GmbH, Tel. 089 41617389-00, Fax 089 74849956 oder www.cisema.de


(Quelle:HWK München)