China: Import von Gebrauchtmaschinen wird einfacher

China: Import von Gebrauchtmaschinen wird einfacher

Peking (15.09.2015) China ist ein guter Markt für Gebrauchtmaschinen, doch leider behinderten bislang strenge Importkontrollen den Handel. Das soll sich nun ändern. Das Verfahren zur Einfuhr von Gebrauchtmaschinen nach China ist seit Januar 2015 deutlich einfacher.

Die Industrie- und Handelskammern in Bayern hat in den Außenwirtschaftsnachrichten online (Ausgabe 9/2015) über das vereinfachte Verfahren informiert:

Mit Mitteilung No. 145 2014 regelt die AQSIQ (State Administration of Quality Supervision, Inspection and Quarantine) den Prozess neu. Seit Jahresbeginn 2015 entfällt die komplexe und zeitaufwändige Antragstellung zum Import von Gebrauchtmaschinen bei der CIQ (China Inspection and Quarantine).

Ab sofort kann anhand der chinesischen Zolltarifnummer festgestellt werden, ob der Import einer gebrauchten Maschine oder Anlage möglich ist, und welche weiteren Schritte zum Import nötig sind – zum Beispiel eine “Pre-Shipment-Inspection” durch die CCIC (China Certification & Inspection Group) oder eine “Automatic Import License”.

Die neue Regelung macht solche Exporte leichter planbar, der zeitliche und damit auch der finanzielle Aufwand reduzieren sich deutlich.

 

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei:

Cisema GmbH
Tel.: 089 41617389-00
Fax: 089 74849956
info@cisema.de
www.cisema.de

 

(Quelle: Bayern Handwerk International)