Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

BeNeLux Exportinitiative 2015: Markterschließung

Nürnberg (16.1.2015) - Mit einem Handelsvolumen von 250 Milliarden Euro ist der BeNeLux-Raum der wichtigste Exportmarkt für Deutschland. Mit den drei Nachbarn tauschen wir Deutsche mehr Waren und Leistungen aus, als mit China und Russland zusammen (218 Milliarden). Auch nach Bayern gibt es enge Beziehungen.

Die räumliche Nähe macht es auch kleinen und mittleren Unternehmen in Bayern leicht, diesen Absatzmarkt zu erschließen. Dabei haben die BeNeLux-Länder viel mehr zu bieten als Tulpen und Pralinen. Das Pro-Kopf-Einkommen liegt durchweg höher als in Deutschland und Produkte „Made in Germany“ haben einen hohen Stellenwert. Dank einer gut ausgebauten Infrastruktur und grenzüberschreitenden Netzwerken und Clustern gilt die Region als europäische Handelsdrehscheibe. Über den BeNeLux-Markt hinaus kann diese als Spungbrett auf weitere internationale Märkte dienen und Geschäft generieren.

Das Projekt richtet sich an folgende, ausgewählte bayerische Branchen:
Bio- / Pharmatechnologie, Chemie, Spezial- / Maschinenbau, Medizintechnik, Erneuerbare Energien / Energieeffizienz, Sicherheitsprodukte / -technologien, Elektroindustrie, Informations- und Kommunikationstechnik, Bau / Möbel / Innenausstattung

Den Veranstaltungsflyer für die Kick Off-Veranstaltung BeNeLux 2015 können Sie auf unserer Homepage herunterladen.

(Quelle: IHK Nürnberg)