"Industrie 4.0-Unternehmerreise" in die Region Brabant/Eindhoven

'Industrie 4.0-Unternehmerreise' in die Region Brabant/Eindhoven

Nürnberg (31.8.2015) - Im Rahmen einer Reise sollen die teilnehmenden Unternehmen in den Bereichen Industrie 4.0 sowie "Smart Industry" voneinander lernen und beim internationalen Netzwerken Kontakte knüpfen beziehungsweise vertiefen.

Das Programm besteht aus vier Blöcken:

  • Die niederländischen "Smart Industry Initiative" stellt an der TU-Eindhoven aktuelle Forschungs- und Anwendungsprojekte wie "Flexible Produktion" und "Digitale Fabrik" vor.
     
  • Ein Besuch im Unternehmen NXP Semiconductors thematisiert das Spannungsfeld zwischen "Internet of Things und Cybersecurity". Darüber hinaus werden intelligente Verkehrslösungen präsentiert und eine Fahrt in einem intelligent vernetzten eFahrzeug angeboten.
     
  • Verschiedene Unternehmen präsentieren innovative Engineering-Lösungen für Industrie 4.0.
     
  • In einem Matchmaking-Event präsentieren mehrere Unternehmen sowie das Robotik-Institut der TU-Eindhoven Lösungen und Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen "Robotik, Automation und Smart Industry".

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Das Programm ist kostenfrei, die Delegationssprache ist Englisch. Die Kosten für Anreise und Unterkunft tragen die Teilnehmer selbst.

Das detaillierte Programm und eine Anmeldemöglichkeit zur Unternehmerreise nach Brabant/Eindhoven finden Sie hier.

Anmeldeschluss: 2. November 2015

Die Unternehmerreise wird von der Wirtschaftförderung Brabant durchgeführt. Die IHK Nürnberg für Mittelfranken, das Automation Valley Nordbayern sowie weitere Partner unterstützen diesen Wissens- und Erfahrungsaustausch.

(IHK Nürnberg)