Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Von A wie Augsburg bis Z wie Zürich – Zusammenarbeiten rund um den Bodensee

Von A wie Augsburg bis Z wie Zürich – Zusammenarbeiten rund um den Bodensee

Augsburg (13.01.2011) - Um Gewerbe und Handwerk im Bodenseeraum zu stärken, hat der gleichnamige Arbeitskreis dieser Region die Kooperationsplattform "Handwerk Bodensee" gestartet.

Hier bieten 11 Partner aus Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz aus Gewerbe und Handwerk rund um den Bodensee ihren Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit, sich in eine Kooperationsdatenbank kostenfrei einzutragen und so Geschäftspartner, Subunternehmer, Lieferanten, Marketing- und PR Firmen usw. zu suchen und gefunden zu werden.  
 
Die Handwerkskammer für Schwaben ist federführend bei diesem Projekt, das sich zur Aufgabe gemacht hat, den Unternehmen rund um den Bodensee von A wie Augsburg bis Z wie Zürich eine Plattform zu bieten um ihre Stärken zu bündeln und Netzwerke aufzubauen:  www.handwerkbodensee.org

Hintergrund:
 
Der Arbeitskreis „Handwerk und Gewerbe Bodensee“, dem elf Partner aus vier Ländern angehören, hat es sich zur Aufgabe gemacht,  Gewerbe und Handwerk im gesamten Bodenseeraum zu stärken. Der Bodenseeraum ist ein wirtschaftlich eng verflochtener, höchst dynamischer Wirtschaftsraum. Insbesondere  Gewerbe- und Handwerkbetriebe nutzen diese Chancen noch zu wenig, da sich der Zugang zu den anderen Regionen für viele Betriebe aufgrund administrativer Hürden und geringer Betriebsgröße schwierig darstellt.
 
Das von der Europäischen Union geförderte Interreg-Projekt des Arbeitskreises „Handwerksregion Bodensee – gemeinsam – grenzenlos“ setzt hier an, mit dem Ziel Betriebe rund um den See zu vernetzen sowie Kooperationen – auch zwischenstaatliche – zu unterstützen.
Möglich werden soll dies durch das Vertiefen der Wirtschaftsbeziehungen von Handwerks- und Gewerbebetriebe rund um den See, durch das Aufzeigen von Lösungsvorschlägen zum Abbau von administrativen Hürden bei der grenzüberschreitenden Dienstleistungserbringung und durch die Vernetzung von bestehenden Beratungsleistungen durch intensive Zusammenarbeit der Projektpartner rund um den See.
 
Durch ein institutionalisiertes Informations-, Beratungs- und Lobbyingnetzwerk soll der Zugang des Gewerbes und Handwerks  zu den Nachbarmärkten erleichtert werden.