Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Spannend: Konjunkturbericht Mittel- und Osteuropa 2011

Nürnberg (07.11.2011) - Mittel- und Osteuropa ist nicht nur als Investitionsziel, sondern auch als Handelspartner ein wichtiger Pfeiler der deutschen Wirtschaft.

Auch wenn die Wirtschaftspolitik oft Anlass zur Kritik gibt: die große Mehrheit der deutschen Investoren in Mittel- und Osteuropa steht zu ihrem Standort – dies ist das Fazit einer aktuellen Umfrage der deutschen Auslandshandelskammern vor Ort.

Die Umfrage wurde 2011 bereits zum sechsten Mal von den deutschen Auslandshandelskammern der Region Mittel- und Osteuropa – vom Baltikum über die Visegrad-4 bis zum westlichen Balkan – durchgeführt. Nahezu 1000, vorwiegend deutsche Unternehmen in 16 Ländern gaben Auskunft über ihre Einschätzung der Konjunkturlage und des Investitionsklimas im Land. Das Ergebnis ist ein spannendes, aktuelles und detailliertes Bild der Stimmung unter den deutschen Investoren in MOE.

Hier kommen Sie direkt zum Konjukturbericht MOE 2011.

(Quelle: AHK Ungarn)