Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Delegationsreise nach Zagreb/ Kroatien

München (11. 01. 2011) - Der bayerische Wirtschaftsminister Zeil wird am 31. Mai und 1. Juni 2011 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Zagreb / Kroatien reisen.

 

Das Angebot der Delegationsreise richtet sich vor allem an Geschäftsführer von Unternehmen aus den Branchen Energiewirtschaft (Energieeffizienz, Erneuerbare Energien), Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnologien und Verkehrsinfrastruktur / Logistik.

Der bayerische Wirtschaftsminister Zeil wird am 31. Mai und 1. Juni 2011 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Zagreb / Kroatien reisen. Das Angebot der Delegationsreise richtet sich vor allem an Geschäftsführer von Unternehmen aus den Branchen Energiewirtschaft (Energieeffizienz, Erneuerbare Energien), Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnologien und Verkehrsinfrastruktur / Logistik. Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit den Entscheidungsträgern aus Staat, Wirtschaft, Kammern und Unternehmerverbänden zu einer weiteren Intensivierung der bayerisch-kroatischen Wirtschaftsbeziehungen beizutragen und neue Felder der Zusammenarbeit zu erschließen. Neben den politischen Gesprächen von Staatsminister Zeil werden für die Wirtschaftsdelegation fachbezogene Round-Table-Gespräche aus den oben genannten Branchen (je nach Nachfrage) und firmenindividuelle Einzelgespräche mit kroatischen Unternehmen angeboten.

Mit einem Handelsvolumen von rund  393 Millionen € (1. -3. Quartal 2010) belegt Kroatien Rang  5  der wichtigsten Handelspartner Bayerns in Südosteuropa. Obwohl die Auswirkungen der Wirtschafts- und Finanzkrise im bayerisch-kroatischen Handel immer noch massiv spürbar sind, besteht mittel- und langfristig erhebliches Potential für bayerische Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen erfolgreich auf dem kroatischen Markt anzubieten. Vor allem, der für 2013 erwartete EU-Beitritt Kroatiens lässt eine deutliche Belebung des bayerisch-kroatischen Handels erwarten. Der Entwicklungsbedarf in den Wachstumsbereichen Infrastruktur, Logistik, Energie und Umwelttechnologie bietet der bayerischen Wirtschaft vielfältige und interessante Geschäftsmöglichkeiten.

Interessierte bayerische Firmen aus den oben genannten Branchen werden gebeten, ihr begründetes Interesse an einer Teilnahme schriftlich bis spätestens Freitag, den 15. April 2011 mitzuteilen (mit vollständiger Adresse, der Position im Unternehmen und den Unternehmenszielen).

Sie werden daraufhin Ende Februar zur Teilnahme eingeladen und erhalten dann weitere Informationen zur Reise. Erst danach erfolgt die verbindliche Anmeldung. Sollte die Anzahl der interessierten Unternehmen die vorhandenen Flug- und Hotelkontingente überschreiten, ist eine Auswahl der Unternehmen erforderlich, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung sowie die Branchenzugehörigkeit berücksichtigt werden.

Ihre Interessenbekundungen senden Sie bitte an:

Rosi Saubert
Bayern International -
Bayerische Gesellschaft für Internationale
Wirtschaftsbeziehungen mbH
Tel:     089/ 66 05 66-204
Fax:    089/ 66 05 66-150
E-Mail:    rsaubert@bayern-international.de

Daneben steht Ihnen für Rückfragen zur Verfügung:

Ursula Heinzel
Bayerisches Staatsministerium für
Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie         
Tel.:    089/ 2162-2777
Fax:    089/ 2162-2791
E-Mail:    ursula.heinzel@stmwivt.bayern.de