Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Bayern unterwegs in Indien

Indien (15.02.2011) - Mit mehr als 1,2 Milliarden Menschen und einer der am stärksten expandieren Volkswirtschaften der Welt bietet Indien vielfältige Chancen für die bayerische Wirtschaft.

Daher reiste amSonntag eine Delegation aus den Spitzentechnologiebereichen Automotive, Maschinenbau und IT für sechs Tage nach Indien.

Die Reise führt nach Bangalore, Pune und Delhi. In Bangalore wird das 10-jährige Bestehen der Bayerischen Repräsentanz in Indien gefeiert. Die Repräsentanz unterstützt bayerische Unternehmen bei ihrem Markteintritt und bei der Festigung ihrer Beziehungen mit Indien. Vor allem aber hat sie die Aufgabe, indische Unternehmer von den Vorzügen Bayerns als Top-Investitionsstandort in Europa zu überzeugen. Eine Vielzahl von erfolgreichen Ansiedlungen belegt die erfolgreiche Arbeit der Repräsentanz wie z.B. die Unternehmen Reliance, TATA, Tooltech, Dr. Reddy´s, Wipro und HCL.

Zwei konkrete Vereinbarungen werden auf der Reise unterzeichnet, nämlich ein Memorandum of Understanding zwischen der bayerischen und der indischen Luft- und Raumfahrtindustrie sowie ein weiteres zwischen der IHK Nürnberg und dem Gedee Technical Training Institute (GTTI) in Coimbatore. Das Modell der deutschen dualen Berufsausbildung ist ein globaler Exportschlager. Mit der neuen Vereinbarung wird die Ausbildung zum Industriemechaniker nach deutschen Standards geregelt.
Die Ansiedlungsagentur des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, Invest in Bavaria, wirbt während der Reise in verschiedenen Seminaren für den Investitionsstandort Bayern.

Indien liegt weltweit auf Platz 25 der bayerischen Handelspartner. Im Zeitraum von Januar bis November 2010 exportierte Bayern Waren im Wert von 1,24 Milliarden Euro nach Indien. Der bayerische Import aus Indien belief sich auf 674 Millionen Euro. Das Handelsvolumen 2010 wird deutlich über 2 Milliarden Euro liegen. Damit wird der bisherige Rekord aus dem Jahr 2008 übertroffen; gegenüber 2005 hat sich das bayerisch-indische Handelsvolumen sogar verdoppelt.

Informieren Sie hier mehr über weitere Projekte von Bayern International und seinen Partnern in Indien.

Kontakt:

Sonja Miekley

Bayern International GmbH

Tel:  089-660566-203

 

Fax: 089-660566-150

E-Mail: smiekley@bayern-international.de