Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Wirtschaftstag Marokko

München (11.03.2010) - Marokko hat mehr zu bieten als Berberteppiche, Arganöl und Datteln.

Das Handelsabkommen mit der EU, das bis 2012 abgeschlossen werden soll, stellt Marokko vor große Herausforderungen. Im Zuge des notwendigen Modernisierungsprozesses werden ganze Industriezweige auf- und ausgebaut. Die „Klassiker“ sind Lebensmittelverarbeitung, der Textilsektor und die chemische Industrie – Marokko ist der größte Exporteur von Phosphat weltweit. Bedeutende Wachstumsbranchen sind die Automobil- und Zulieferindustrie sowie die Bereiche Luftfahrt, Elektronik und erneuerbare Energien.

Am 26.03.2010 stellt eine hochrangige Delegation aus Marokko die Wirtschaftsstrategie des Landes in München vor. Ein vorläufiges Programm und ein Anmeldeformular finden Sie rechts im Anhang.