Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

So war´s: Umwelt International 2010, Orient und Neue Welt

So war´s: Umwelt International 2010, Orient und Neue Welt

Augsburg (04.05.2010) - Die Veranstaltung Umwelt International 2010 - "Orient und Neue Welt" in der IHK Schwaben zeigte bayerischen Unternehmern aus dem Umweltsektor, wie sie die Märkte des Arabischen Raumes und den USA für sich als neue Absatzmärkte nutzen können. Hier finden Sie die Vorträge des Tages zum Herunterladen.

Spezialisten aus den Themenländern informierten die Teilnehmer über Chancen und Risiken in der Wasserwirtschaft, Erneuerbare Energien und Abfallwirtschaft.

Hintergrund:

Arabischer Raum und USA mit konkretem Bedarf

Bevölkerungswachstum, Industrialisierung, Verstädterung und intensive Agrarwirtschaft verstärken die Nachfrage nach Wasser in den Arabischen Staaten  - bei gleichzeitigen Mängeln im Abwassermanagement. Auch die Abfallwirtschaft ist kaum entwickelt. Immer gravierendere Ver- und Entsorgungsprobleme zwingen die Regierungen zum Handeln.

Der USA-Energiemarkt wächst kontinuierlich. Auf Klimawandel, steigende Kosten, Bewusstseinswandel und zur Energiesicherung reagiert die US-Regierung mit ambitionierten Programmen zum Ausbau der erneuerbaren Energien.Windkraft und Photovoltaik stehen dabei im Fokus.