Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Indien: Delegationsreise im Februar 2011

München (24.08.2010) - Der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil wird vom 13. bis 19. Februar 2011 in Begleitung einer Wirtschaftsdelegation Indien besuchen.

Stationen der Reise sind Bangalore, Pune und Delhi. Das Angebot der Delegati-onsreise richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer und Eigentümer vorzugsweise aus den Branchen Automobil- und Zulieferindustrie, Erneuerbare Energien/ Umwelttechnik/ Energieeffizientes Bauen, Luft- und Raumfahrt und Maschinenbau.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit Entscheidungsträgern aus Politik und Wirtschaft auf indischer Seite die Grundlage für eine Intensivierung der bilateralen Wirtschaftsbezie-hungen zu schaffen. Neben den politischen Gesprächen des Staatsministers werden für die begleitende Wirtschaftsdelegation Unternehmensbesuche, Brachenfachgespräche sowie Networking-Plattformen angeboten. Für Unternehmen, die wichtige Projekte im Gastland verfolgen, ist im Einzelfall eine Teilnahme an politischen Gesprächen möglich.

Indien ist mit einer Bevölkerung von mehr als 1,1 Milliarde Menschen die am zweitstärksten expandierende Volkswirtschaft der Welt. Indien ist damit einer der wichtigsten Märkte der Zukunft. Der Bedarf ist enorm, wobei abgespeckte High-Tech-Produkte beste Chancen haben. „Made in Germany“ ist auch in Indien ein Qualitätssiegel, das bayerische Unternehmen den Einstieg in diesen attraktiven Markt erleichtert.

Interessierte bayerische Unternehmen werden gebeten, ihr Interesse bis spätestens
Freitag, den 15. Oktober 2010, schriftlich mitzuteilen (mit vollständiger Angabe der Adresse, der Position im Unternehmen und evtl. Unternehmenszielen in Indien). Sie werden im Anschluss zu einer Teilnahme eingeladen. Sollte die Anzahl der interessierten Unternehmen die vorhandenen Flug- und Hotelkontingente überschreiten, ist eine Auswahl der Unternehmen erforderlich, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung berücksichtigt wird.

Kontakt:

Martina Gsedl
Bayern International -
Bayerische Gesellschaft für Internationale Wirtschaftsbeziehungen mbH
Tel.: 089/660566-202
Fax: 089/660566-150
E-Mail: mgsedl@bayern-international.de

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen darüber hinaus zur Verfügung:

Dr. Katja Hinz
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Referat Außenwirtschaft Asien/Pazifik
Tel.: 089/2162-2675
Fax: 089/2162-3675
E-Mail: Katja.Hinz@stmwivt.bayern.de