Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

EU-geförderte Unternehmerreisen nach Japan/Korea 2011

Nürnberg (01.12.2010) - Innovative Handwerksbetriebe aus Bayern, die international erfolgreich sind und ihre Dienstleistungen und/oder Produkte auch nach Japan oder Korea vermarkten möchten, können sich gemeinsam mit anderen europäischen Unternehmen für die Teilnahme an EU-geförderten Unternehmerreisen bewerben.

 

Die EU-Kommission fördert die Reisen nach Japan und Korea mit Mitteln aus dem Förderprogramm “EU Gateway”. Gesucht werden Unternehmen aus folgenden Branchen und für folgende Reisetermine:

 

 
Branchen
Bewerbungsfrist
für JAPAN
Reisen
nach JAPAN
Bewerbungsfrist für KOREA
Reisen
nach KOREA
Gesundheits- und Medizintechnologie
17. Dezember 2010
23. - 27. Mai 2011
 
 
Innenarchitektur/ Raumgestaltung
3. Juni 2011
24. - 28. Oktober 2011
-
-
Umwelt- und Energietechnologien
 
 
28. Januar 2011
6. - 10. Juni 2011
 
Weitere Informationen über die gewünschten Branchen finden Sie unter: http://www.eu-gateway.eu/go.php?nID=65&page=Industry_Sectors
 
Teilnehmen dürfen Unternehmen, die:
·         seit mindestens 5 Jahren bestehen;
·         die sich aus überwiegend europäischen Kapitalgebern/Anteilseignern zusammensetzen;
·         ihren Firmensitz und die Hauptaktivitäten in der EU haben;
·         über vorzeigbare Erfolge bei internationalen Geschäftskooperationen verfügen;
·         eine solide Geschäftsstrategie für einen Markteintritt in Japan oder Korea entwickelt haben;
·         über ausreichende Ressourcen (Umsatz, Personal) verfügen.
 
Ablauf der Unternehmerreise
 
1.       Coaching der Teilnehmer vor der Abreise:
Spezielle Coaching-Sitzungen mit den lokalen EU Gateway Trainern (Briefing über Zielmarkt und Durchführung der Reise).
 
2.       Unternehmereise:
·         Eine Woche von Sonntag bis Freitag im Zielland. Einführung in den japanischen oder koreanischen Markt durch einen europäischen und lokalen Geschäftsvertreter, Studienreise, individuelle Meetings, zweitägige Ausstellung zur Präsentation Ihrer Produkte oder Technologien gegenüber ausgesuchten japanischen oder koreanischen Geschäftsleuten.
·         Empfang unter der Gastgeberschaft der EU, um Ihnen die Möglichkeit zu geben Partner einzuladen und treffen zu können.
·         Coaching während der Reise und logistische Unterstützung.
 
3.       Individuelles strategisches und logistisches Abschlussbesprechung und Auswertung.
 
4.       Nachbetreuung nach Rückkehr zur weiteren Markterschließung.
 
Die Förderung erfolgt in Form einer Kofinanzierung der Kosten. Es werden bis zu 1000 Euro für Übernachtungskosten für max. 1 Zimmer pro Unternehmen zurückerstattet und 80% der Kosten für die verschiedenen Coachingprogramme.
Die Reisekosten, d.h. Flugticket und andere Kosten für Verkehrsmittel muss der Unternehmer selbst tragen. Die ganze Korrespondenz und die Reise finden in englischer Sprache statt.
 
Informationen über den Bewerbungsablauf finden Sie unter http://www.eu-gateway.eu/go.php?nID=21&page=How_to_Apply. Für Fragen steht Ihnen auch das nationale Büro für EU Gateway in Hamburg unter der E-Mailadresse hamburgoffice@eu-gateway.eu zur Verfügung.