Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Baubranche aufgepasst: Frankreich investiert 1,7 Mrd. Euro in Stadien bis zur Fußball-EM 2016

Nürnberg (07.09.2010) - Als Austragungsort der Fußball-Europameisterschaft 2016 wird Frankreich Investitionen von 1,7 Mrd. Euro in seine Stadien vornehmen.

Die Grande Nation sicherte sich wieder einmal die Austragung einer Fußball-Europameisterschaft - zum dritten Mal nach 1960 und 1984. Ein Großteil der Infrastruktur steht bereits quer durch das in sportlichen Großereignissen bewährte "Hexagone". Doch erfordert das Format von 24 anstelle von bisher 16 Teams weitere Investitionen im Umfang von voraussichtlich 1,7 Mrd. Euro. Neue Stadien erhalten die Städte Lyon, Bordeaux, Nizza und Lille. Acht weitere erprobte Stadien müssen umgebaut und restauriert werden. Neun kommen zum Einsatz, drei bleiben in Reserve. Weitere Informationen finden Sie rechts im Artikel von Germany Trade & Invest (gtai).

(Quelle: gtai, Artikel rechts im Anhang)