Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Wo Qualität vor Preis geht - IBF Baumesse im tschechischen Brünn mit Kooperationsbörse

Wo Qualität vor Preis geht - IBF Baumesse im tschechischen Brünn mit Kooperationsbörse

Brünn (26.03.2009) - Die IBF Baumesse im tschechischen Brünn ist mit ihren 100.000 erwarteten Besuchern die Leitmesse im Baubereich in Tschechien. Zehn deutsche Firmen werden sich hier vom 21. bis 25. April

in einer Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland präsentieren. Unter ihnen sind fünf Unternehmen aus Bayern, darunter vier Handwerksbetriebe, die von Bayern Handwerk International GmbH, der Exportfördergesellschaft des bayerischen Handwerks, betreut werden.Zudem gibt es eine Kooperationsbörse, zu der sich Firmen noch anmelden können. Die Anmeldung finden Sie rechts im Anhang.


Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks eine Gemeinschaftsbeteiligung auf der IBF, den Baumessen in Brünn. Vom 21.-25. April 2009 präsentieren sich 11 Aussteller, davon 5 Firmen aus Bayern, über 90.000 erwarteten Besuchern aus fast 27 Ländern.

Zu den bayerischen Ausstellern zählt der traditionsreiche Handwerksbetrieb Krumpholz-Werkzeuge aus Grafengehaig im Landkreis Kulmbach. „Es ist unsere erste Auslandsmesse mit unserem Sortiment Bauwerkzeug. Ansonsten haben wir im Ausland bereits Messeerfahrung gesammelt.“, sagt Firmeninhaber Claus Krumpholz und blickt zuversichtlich auf die Messetage in Brünn: „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass gerade im osteuropäischen Raum die Verkaufsmärkte viel besser laufen als bei uns. Hier wird der Preis noch an der Qualität gemessen.“ Krumpholz stellt in seinem Hammerwerk Garten-, Bau- und Forstwerkzeuge her. Seit 1799 ist der Betrieb am Guttenbergerhammer in Familienbesitz, heute in der siebten Generation. „Von der Messe erhoffe ich mir Kundenkontakte in Osteuropa. In diesen Ländern überraschen Händler und Endverbraucher immer wieder mit ihrem detaillierten Fachwissen. Sie setzen sich nicht nur mit den Preisen auseinander, sondern ganz oben steht die Qualität“. Und Krumpholz zitiert gerne einen russischen Kunden, der ihm die Botschaft gab: „Wir sind zu arm, um billig zu kaufen“ Mit einer Niederlassung in Polen („Die sehr gut läuft“) und einer Verkaufsniederlassung im slowakischen Kosice hat der Oberfranke bereits die ersten Weichen gestellt, um seine osteuropäischen Kunden vor Ort mit handwerklicher Spitzenqualität  aus Bayern optimal bedienen zu können.

Nähere Informationen zur IBF Baumesse erteilt Bayern Handwerk International, Telefon 0911 586856-0.

Bildunterschrift: Das Hammerwerk Krumpholz fertigt Garten-, Bau- und Forstwerkzeuge.

(Foto: Krumpholz-Werkzeuge)