Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Wirtschaftskonferenz Kurdistan

München (12.01.2009) - Erdöleinnahmen und wachsende Stabilität bescheren der Region Kurdistan im Nordirak einen Wirtschaftsboom. Das Potenzial des Landes ist groß,

die Sicherheitslage stabil. Kurdistan investiert vermehrt in seine Wirtschaft, vor allem in die Modernisierung der Infrastruktur. Hier ergeben sich für deutsche Unternehmen gute Möglichkeiten, am Wiederaufbau und Ausbau des Landes teilzunehmen.

Am 16. Februar 2009 präsentiert eine hochrangige Delegation unter Leitung S.E. Omer Fatah Hussein, Vize-Premierminister der Regionalregierung Kurdistans, in der IHK München die Wirtschaftsentwicklung und Perspektiven des Landes. Erfahrungsberichte deutscher Unternehmer und Einzelgespräche mit kurdischen Vertretern aus Politik und Wirtschaft runden das Programm ab.

Die Anmeldung und die Einladung finden Sie rechts im Anhang.