Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Trainingsprogramm für Manager verlängert

Peking (22.10.2009) - Das EU-China Managers Exchange and Training Programme (METP) um eine weitere Phase ergänzt. Ziel: Langfristiges Engagement zur Steigerung des wirtschaftlichen Austauschs zwischen der EU und China.

Die Europäische Kommission und die Regierung der Volksrepublik China haben beschlossen, das EU-China Managers Exchange and Training Programme (METP) zu verlängern. METP 5 wird im Mai 2010 starten. Die Bewerbungsphase hat am 21. September 2009 begonnen und endet am 7. Januar 2010. METP wurde im Juli 2006 als eine auf vier Jahre angelegte Initiative der Europäischen Kommission und der chinesischen Regierung initiiert. Rund 400 Manager aus der Europäischen Union und China konnten bislang von den hochwertigen Trainingsmöglichkeiten des Programms profitieren.

„Seit dem Beginn von METP, ist die Zahl der Bewerbungen aus der gesamten Europäischen Union stetig gestiegen. Dies zeigt, welch hohen Stellenwert das wirtschaftliche Potenzial des chinesischen Marktes bei europäischen  Führungskräften einnimmt. Der Erfolg des Programms und das wachsende Interesse europäischer Manager an dem Aufbau von Handelsbeziehungen mit China sind Grund genug, METP um eine weitere Phase, die 2010 starten wird, zu verlängern“, sagt Dr. Stefan Hell, Leiter von METP in Peking.

China hat sich zu einem der einem der dynamischsten Märkte der Welt mit hohen und
konstanten Wachstumsraten entwickelt. Besonders kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) fehlen jedoch oft die Möglichkeiten, Handelsbeziehungen mit China aufzubauen. Aus diesem Grund unterstützt die Europäische Kommission KMUs, Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und selbstständige Unternehmer, durch das Angebot von METP - einem zehnmonatigen Management-Training in China.

Das vollständig finanzierte Programm bietet Unternehmen mit Sitz in der EU die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zu qualifizierten Experten für den chinesischen Markt ausbilden zu lassen. Im Idealfall nutzen diese Experten ihre neu erworbenen Fähigkeiten und Kontakte für Geschäfte mit China. Im Rahmen von METP erhalten die ausgewählten europäischen Manager sieben Monate intensives Chinesisch Sprachtraining, interkulturelle Trainings, maßgeschneiderte Seminare sowie Ausflüge zu chinesischen Unternehmen, Städten und administrativen Einrichtungen. Darüber hinaus absolvieren die Teilnehmer ein dreimonatiges Praktikum in einem chinesischen Unternehmen. Langfristiges Ziel von METP ist, die Beziehungen zwischen der EU und China durch Austausch und wirtschaftliche Zusammenarbeit nachhaltig zu stärken. Neben der Organisation des gesamten Aufenthaltes übernimmt die Europäische Kommission alle Studiengebühren. Teilnehmer werden mit einem monatlichen Zuschuss von 1.000 Euro für ihre Lebenshaltungskosten unterstützt. Absolventen erhalten ein Diplom des EU-Botschafters in China.

Weitere Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten, dem Download der Bewerbungsunterlagen sowie allgemeinen Details zum Programm finden Sie unter www.metp.net.cn oder erhalten Sie über die METP hotline +49 69 15402 638.