Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

London 2012 - Deutsch-Britische Kammer und GTAI aktualisieren Olympiaportal im Internet

London 2012 - Deutsch-Britische Kammer und GTAI aktualisieren Olympiaportal im Internet

London (29.07.2009) - In dem Portal wurden Daher wurden im Portal die Informationen zu Ausschreibungen und Auftragsvergabe erweitert

In genau drei Jahren werden die Olympischen Spiele in London eröffnet. Anlass für die Deutsch-Britische Industrie- und Handelskammer und Germany Trade & Invest (GTAI), ihr gemeinsames Informationsportal komplett zu überarbeiten.
Obwohl die Arbeiten an den bedeutenden Sportstätten wie Olympiastadion und Schwimmarena bereits begonnen haben, bestehen weiterhin Möglichkeiten für deutsche Unternehmen, sich für Aufträge in Vorbereitung der Spiele zu bewerben.

Daher wurden im Portal die umfangreichen Informationen zu Ausschreibungen und Auftragsvergabe erweitert. Neben Hinweisen zur zentralen Ausschreibungsplattform „Compete For“ werden auch Aspekte beleuchtet, die für den Ausschreibungserfolg beachtet werden sollten. Hierzu zählen Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis und „Health and Safety“-Bestimmungen.

Hintergrundinformationen zu den im Zusammenhang mit den Spielen geplanten Maßnahmen zur Revitalisierung des Londoner Ostens und der Region Thames Gateway wurden ebenfalls überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht. Bereits getätigte, aber auch noch geplante Investitionen in Bereichen wie Wohnungsbau, Infrastruktur und Ökologie eröffnen Chancen für deutsche Unternehmen, ihre Produkte und Technologien anzubieten.

Die Projektübersicht für das eigentliche Olympiagelände wurde ebenfalls aktualisiert, wesentlich erweitert wurde der Überblick über wichtige Entscheidungsträger. Statistiken, eine Liste mit nützlichen Kontaktadressen sowie Informationen zu relevanten Medien, Messen und Konferenzen runden das Angebot ab.

(Bild: Aerial view of the Olympic stadium)