Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Kanada: Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen

Québec (16.06.2009) - Anlässlich der 20-jährigen Partnerschaft zwischen Bayern und der kanadischen Provinz Québec bricht Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel morgen zu einer dreitägigen Delegationsreise nach Montréal und Québec Stadt auf.

Hessel: „Ich freue mich, mit einer hochrangigen Wirtschafts- und Expertendelegation nach Québec zu reisen. Neben den politischen Kontakten will ich die wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit weiter intensivieren.“ Hessel leitet eine 25-köpfige Delegation mit politischen Vertretern, Geschäftsführern bayerischer Unternehmen aus den Bereichen Energie- und Medizintechnik, Vertretern bayeri-scher Institutionen sowie Wissenschaftlern bayerischer Hochschulen.

Bayern pflegt traditionell enge politische und wirtschaftliche Kontakte mit Kanada, insbesondere mit der Partnerregion Québec. Hessel: „Es gibt wenige so aktive und vielfältige Partnerschaften, wie die des Freistaats Bayern mit der Region Québec. Mehr als 370 Projekte in den Bereichen Wirtschaft, Technologie, Wissenschaft, Bildung und Kultur sind seit 1989 gemeinsam erfolgreich durchgeführt worden. Deshalb hat Bayern seit zehn Jahren eine eigene Vertretung in Montréal, die den Ausbau der engen Beziehung zwischen den beiden Regionen unterstützt.“ Die Repräsentanz in Montréal steht auch bayerischen Unternehmen als erste Anlaufstelle vor Ort zur Verfügung, vermittelt Kontakte und hilft, wenn es Probleme gibt. Umgekehrt trägt die Vertretung der Regierung von Québec in München zur erfolgreichen Umsetzung der Partnerschaft bei.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass zwei Regionen, die 6 000 Kilometer voneinander entfernt sind, so eng zusammenarbeiten“, so Hessel. Gründe dafür seien strukturelle Ähnlichkeiten und parallele Entwicklungen. Gerade im High-Tech-Bereich würden sich für Bayern und Québec viele Ansatzpunkte zur Zusammenarbeit bieten, sowohl in der Wirtschaft als auch bei Wissenschaft und Forschung.

Für Bayern ist Kanada ein interessanter und langjähriger Wirtschaftspartner. Im Jahr 2008 lag das bilaterale Handelsvolumen zwischen Kanada und Bayern bei rund 1,7 Milliarden Euro. Die bayerischen Ausfuhren haben sich in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. 2008 betrugen sie rund 1,3 Milliarden Euro. Über 1 200 bayerische Firmen unterhalten Geschäftsbeziehungen über den Atlantik.