Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

European Enterprise Award 2009/10 zur Förderung von Entrepreneurship

European Enterprise Award 2009/10 zur Förderung von Entrepreneurship

Die Europäische Kommission zeichnet herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen und öffentlich-privaten Partnerschaften mit dem European Enterprise Award aus.

Prämiert werden innovative und erfolgreiche Maßnahmen, die Entrepreneurship auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern.

Die Europäische Kommission zeichnet 2009/10 zum vierten Mal herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen (Behörden) und öffentlich-privaten Partnerschaften mit dem in fünf Kategorien vergebenen European Enterprise Award aus. Prämiert werden innovative und erfolgreiche Maßnahmen, die Entrepreneurship auf lokaler, regionaler oder nationaler Ebene fördern.

Die Preisträger sollen europaweit als Vorbilder dienen und dazu anregen, günstige Bedingungen für unternehmerische Tätigkeit zu schaffen. Ausgelobt wird dieser Preis in den 27 Mitgliedstaaten der EU sowie in Island, Norwegen und der Türkei.Das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn betreut den Wettbewerb als deutscher Kontaktpunkt. Teilnahmeschluss für die Bewerbung zur deutschen Vorausscheidung ist der 15. September 2009.

Nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie das offizielle Anmeldeformular mit detaillierten Angaben zu den erforderlichen Antragsunterlagen und den Auswahlkriterien stellt das IfM Bonn auf seiner speziellen Themen-Website zum European Enterprise Award bereit.

Erstmalig können sich auch Projektträger an dem Wettbewerb beteiligen, die mit innovativen Maßnahmen die Internationalisierung von Unternehmen unterstützen. Auch die übrigen Wettbewerbskategorien (Förderung des Unternehmergeistes, Investitionen in Kenntnisse und Fertigkeiten, Verbesserung des Unternehmensumfelds, Verantwortliches und umfassendes Unternehmertum)wurden in Teilbereichen modifiziert und an die Prioritäten des Small Business Act angepasst.

Zur Verbreitung von ausgewählten deutschen Good-Practice-Beispielen im Bereich "Entrepreneurship-Förderung" hat das IfM Bonn Dokumentationen der drei bisherigen Wettbewerbsrunden 2006, 2007 und 2008/09 des European Enterprise Award erstellt.

Das IfM Bonn wird auch nach Abschluss des Wettbewerbs 2009/10 eine Dokumentation erstellen, die einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Auf diese Weise will das IfM Bonn dazu beitragen, beispielhafte Initiativen und Praxismodelle überregional bekannt zu machen.

Nach den sehr erfolgreichen europäischen Wettbewerbsteilnahmen deutscher Projektträger in den Vorjahren (zwei erste und zwei zweite Plätze), lädt das IfM Bonn auch in diesem Jahr alle interessierten Projektträger herzlich ein, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen.

Interessierten Teilnehmern erteilt das IfM Bonn gerne weitere Auskünfte zu Inhalt und Ablauf des Wettbewerbs (Tel.: 0228-72997-49, Email: eea-info@ifm-bonn.org).