Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Unternehmerreise Kuba im Februar

Nürnberg/Würzburg (02.12.2008) - Die IHK-Würzburg und die IHK-Nürnberg führen vom 14.-19. Februar eine Geschäftsreise für klein- und mittelständische Unternehmen nach Kuba durch. Anmeldeschluss: 5.12.!

Die kubanische Wirtschaft wuchs 2007 nach eigenen Angaben um 7,0%. Umfangreiche Unterstützung erfuhr das Land durch verbilligte Erdöllieferungen aus Venezuela sowie chinesische Handelskredite. Allerdings hat sich die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen nicht verbessert. Kuba ist nach wie vor in hohem Maße auf Importe von Energie, Industrieprodukten und Lebensmitteln angewiesen. Erste strukturelle Reformen - insbesondere in der Landwirtschaft - zeichnen sich jedoch unter Raúl Castro ab. Unternehmen begrüßen den frischen Wind in der Wirtschaftspolitik und sehen neue Chancen. Angebote deutscher Unternehmen sind willkommen, zumal Produkte „Made in Germany“ auch auf Kuba einen soliden Ruf genießen.

Die IHK Würzburg-Schweinfurt organisiert gemeinsam mit der Deutsch-Regionalen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika eine Firmenkontaktreise nach Havanna. Die Reise vom 14. bis 19. Februar 2009 soll mittelständischen Unternehmen den Einstieg in den kubanischen Markt durch die Vermittlung von Kontakten zu kubanischen Ministerien und Entscheidungsträgern erleichtern.

Weitere Informationen:       

Marion Oker, IHK Würzburg-Schweinfurt, Tel.: 0931/4194-353, E-Mail: oker@wuerzburg.ihk.de