Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

So war´s: Firmengemeinschaftsbeteiligung auf der SIMM

So war´s: Firmengemeinschaftsbeteiligung auf der SIMM

Shenzhen/München (17.04.2008) - Erfolgreiche bayerische Firmengemeinschaftsbeteiligung auf der SIMM - Shenzhen International Machinery & Moulds Exhibition.

Insgesamt acht bayerische Unternehmen haben sich im Rahmen einer offiziellen bayerischen Firmengemeinschaftsbeteiligung auf der größten Maschinenbaumesse Südchinas, der SIMM 2008 Ende März beteiligt. Damit setzt der Freistaat Bayern seine umfangreichen Messeaktivitäten in der Partnerprovinz Guangdong mit unverminderter Dynamik fort. Im Bereich Maschinen- und Anlagenbau war dies bereits die 5. offizielle bayerische Firmen-gemeinschaftsbeteiligung der Partnerprovinz in Folge.

Seit 2006 wird mit dem Gemeinschaftsstand auf der SIMM in Shenzhen bayerischen Maschinenbauunternehmen eine ideale Plattform geboten, um den Einstieg in den südchinesischen Markt zu realisieren bzw. die eigene Marktstellung dort auszubauen.

Mit über 80.000 m² und 110.000 Fachbesuchern besticht die Shenzhen International Machinery & Moulds Exhibition nicht allein durch ihre Größe. Thematisch gliedert sich die SIMM in die drei Bereiche „Metalworking' und „Metalforming', „Rubber & Plastics' sowie „Die & Moulds'.  Somit konnte sich die SIMM in den letzten Jahren kontinuierlich weiter entwickeln so dass mittlerweile allein im Bereich der Metallbe- und verarbeitung alle Global Player der Branche die Veranstaltung nutzen um sich zu präsentieren. Von deutscher Seite sind neben Trumpf, DMG und Zeiss beispielsweise auch die japanische (Mazak, Makino), amerikanische (Haas) und italienische (Gasparini) Konkurrenz vertreten. Dies zeigt, dass sich die SIMM in den letzten Jahren tatsächlich als Leitmesse ihrer Art gegen die immer noch vorhandene zahlreiche Konkurrenz ähnlicher Messen behaupten konnte.

Neben der offiziellen Beteiligung des Freistaates Bayern mit seinen 8 Unternehmen gab es auch in diesem Jahr wieder eine offizielle Länderbeteiligung des Landes Baden-Württemberg. Auch die USA waren mit einem eigenen Länderpavillion vertreten. Sowohl die bayerischen als auch die baden-württembergischen Aussteller bewerteten ihren Auftritt äußerst positiv und gaben an, auch im kommenden Jahr wieder an der Messe teilnehmen zu wollen.

Kontakt:

Bernhard Kiel
Bayern International GmbH
Tel.: 089/ 949 26-126
Fax: 089/ 949 26-150
E-Mail: bkiel@bayern-international.de

(Bild: Blick auf den bay. Gemeinschaftsstan)