Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Hilfe für den bayerischen Mittelstand durch Messe-Gemeinschaftsstände

München (17.11.2008) - Unterstützung für den Auftritt mittelständischer Unternehmen auf internationalen Messen bietet das bayerische Messebeteiligungsprogramm.

Der Messeausschuss der bayerischen Außenwirtschaftsgesellschaft Bayern International beschloss für das 1. Halbjahr 2010 16 Beteiligungen an Messen in wichtigen Auslandsmärkten wie den Staaten Mittel- und Osteuropas, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den USA und Asien. „Die aktuelle Marktentwicklung im In- und Ausland darf nicht zu einer Defensivhaltung unserer Unternehmen führen. Der Auftragseinbruch erfordert zusätzliche Vertriebsanstrengungen. Hier hilft das bayerische Messebeteiligungsprogramm dem Mittelstand gerade auch in schwierigen Zeiten“, so Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. Mit einer Exportquote von 30 Prozent habe sich der bayerische Mittelstand auf den internationalen Märkten einen respektablen Platz verschafft. Der Freistaat wolle diesen Vorteil weiter ausbauen.

Das bayerische Messe-Beteiligungsprogramm bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen finanzielle und logistische Unterstützung. Den Firmen steht weltweit die Teilnahme an bayerischen Gemeinschaftsständen auf Leitmessen offen. Zeil: „Die große Zahl an neuen Messen schon im Programm für 2009 zeigt, dass sich der Freistaat in seiner Außenwirtschaftsförderung an den Bedürfnissen der Wirtschaft orientiert und damit für eine positive Entwicklung der bayerischen Exportwirtschaft sorgt.“ In die Planungen für das 1. Halbjahr 2010 sind laut dem Geschäftsführer von Bayern International, Hans-Joachim Heusler, die Ergebnisse der Aus-stellerbefragung des Vorjahres eingeflossen: „Die positive Resonanz der Teilnehmer verdeutlicht, dass der bayerische Gemeinschaftsstand ein wichtiges Instrument zur Exportförderung darstellt. Denn fast 80 Prozent der Unternehmen hätten ohne organisatorische und finanzielle Förderung nicht an den jeweiligen Messen teilgenommen.“

Weitere Informationen zum Messebeteiligungsprogramm 2009 und 1. Halbjahr 2010 stehen auf der Internetseite von Bayern International unter www.bayern-international.de zur Verfügung.