Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

China - Einfuhrbeschränkungen von Gefahrgütern

Peking (09.07.2008) - Die AHK Beijing hat ein neues Merkblatt zum aktuellen Stand der Restriktionen im Warenverkehr im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen 2008 veröffentlicht.

Fest steht, dass es von Juli bis September 2008, also bis zum Ende der Paralympics, zu Einschränkungen beim Gefahrguttransport im Umfeld der Olympischen Spiele kommen wird.
Dies führt dazu, dass bestimmte Gefahrgüter strengen Restriktionen unterliegen. Zur Vermeidung von Zuliefererengpässen sollten Unternehmen, die zwischen Juli und September 2008 in Nordchina Ware bewegen wollen, an ein Aufstocken ihrer Lager und alternative Transportwege denken.
Welche konkreten Gefahrgüter betroffen sind und welche offiziellen Vorschriften seitens der Regierung bereits sehen Sie rechts in dem Factsheet der AHK Peking.