Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Bayern verdankt Exporterfolge auch Bayern International

Bayern verdankt Exporterfolge auch Bayern International

München (22.10.2008) - Bei der Einweihung der neuen Büroräume von Bayern International in München hat Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller auf die Bedeutung des Unternehmens hingewiesen:

„Wir sind davon überzeugt, dass die Stärkung des Exports eine wesentliche Stütze der konjunkturellen Entwicklung ist. Mit Bayern International haben wir die außenwirtschaftlichen Aktivitäten des Freistaats noch effizienter und das Förderinstrumentarium noch schlagkräftiger gestaltet.“

Die bayerische Wirtschaft erziele seit gut eineinhalb Jahrzehnte Exportrekorde. Die Exportquote der bayerischen Industrie habe die 50 Prozent Marke mittlerweile überschritten. „Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt besonders den exportierenden Mittelstand mit einer Reihe von Programmen und Maßnahmen“, erläuterte die Ministerin. Bayern International spiele dabei eine zentrale Rolle.

„Das bayerische Auslandsmessebeteiligungsprogramm, Delegationsreisen und das Programm ‚Bayern - Fit for Partnership’ haben erheblich zur Steigerung des bayerischen Außenhandels beigetragen“, so Müller. Mit der Projektgruppe ‚Invest in Bavaria’ unterstütze Bayern International zudem das erfolgreiche Ansiedlungsgeschäft des Freistaats. „Gerade in stürmischen Zeiten müssen wir die bayerische Wirtschaft dabei unterstützen, neue Märkte zu erschließen. Auch in Zeiten nachlassender Weltkonjunktur gibt es noch viele ungenutzte Potentiale. Mit unserem Tochterunternehmen Bayern International und den vorhandenen Fördeprogrammen sind wir sehr gut aufgestellt.“

Der neue Geschäftsführer von Bayern International, Hans-Joachim Heusler, ehemals Geschäftsführer der Messe München, erklärt: „Der Umzug in die neuen Büroräume war nötig, denn Bayern International wuchs mit der bayerischen Exportwirtschaft. 1995 startete das Unternehmen mit acht Mitarbeitern. Mittlerweile haben wir 43. Das zeigt, dass Bayern International für die bayerische Wirtschaft in unserer globalisierten Welt eine enorm wichtige Bedeutung gewonnen hat und mit seiner Gründung ein wichtiger Schritt für die wirtschaftliche Zukunft von Bayern gelegt wurde.“

Die Programme von Bayern International richten sich verstärkt an kleine und mittelständische Unternehmen aus Bayern, mit dem Ziel, ihnen den Einstieg ins Auslandsgeschäft zu erleichtern. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen von Bayern International können unter www.bayern-international.de abgerufen werden.

(Bild: links: Wirtschaftsministerin Emilia Müller, rechts:  Geschäftsführer Hans-Joachim Heusler)