Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Bayerische Repräsentanz in Vietnam erschließt wichtigen Auslandsmarkt

Ho Chi Minh Stadt (10.03.08) - Bayern fügt seinem weltweiten Repräsentantennetz ein weiteres Auslandsbüro hinzu.

Im Rahmen ihrer Delegationsreise nach Südchina und Vietnam hat Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller heute in Ho Chi Minh Stadt die neueste Auslandsvertretung des Freistaats eröffnet. 'Wir wollen die Zusammenarbeit zwischen bayerischen und vietnamesischen Unternehmen mit Hilfe der Repräsentanz intensivieren und die Wirtschaftskontakte zwischen beiden Seiten erleichtern', sagte Müller bei der Eröffnung.

Der bilaterale Handel Bayerns mit Vietnam habe sich bereits in den letzten fünf Jahren mit einem Zuwachs von über 40 % sehr dynamisch entwickelt. Die bayerischen Exporte nach Vietnam hätten sich letztes Jahr sogar fast verdoppelt. 'Diese positive Entwicklung wollen wir durch die Repräsentanz unterstützen und fördern', so die Ministerin weiter. Der bayerische Repräsentant in Vietnam ist Jan Nöther, der in Ho Chi Minh City auch das Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft leitet.

'Der künftige Repräsentant in Ho Chi Minh Stadt wird bayerische Unternehmen in Wirtschaftfragen beraten und informieren sowie Kontakte vor Ort vermitteln. Die Repräsentanz steht bayerischen Unternehmen als deutsch-sprachiger Ansprechpartner in Vietnam zur Verfügung und begleitet so den Export in den ASEAN-Staat', erklärte Müller. Im Rahmen des Standortmarketings ''Invest in Bavaria'' werde die Repräsentanz auch für den Wirtschaftsstandort Bayern werben.

Müller besucht China und Vietnam in Begleitung einer rund 50-köpfigen Wirtschaftsdelegation mit bayerischen Unternehmen aus den Branchen Infrastruktur, Umwelttechnik, Maschinen- und Anlagenbau sowie Informations- und Kommunikationstechnologie. Die mitreisenden Firmen hatte heute die Gelegenheit, auf einem Wirtschaftsforum Bayern-Vietnam vor Ort Kontakte zu vietnamesischen Unternehmen zu schließen.

Seit dem WTO-Beitritt Vietnams Anfang 2007 hat das Wirtschaftswachstum des Landes weiter an Dynamik gewonnen und die Marktöffnung deutliche Fortschritte gemacht. Das Wachstum des BIP um 8,5 % im letzten Jahr bedeutet für Vietnam ein 11-Jahres-Hoch. Für bayerische Unternehmen bietet Vietnam im ASEAN-Raum einen attraktiven Investitionsmarkt und Produktionsstandort. Das bilaterale Handelsvolumen mit Vietnam betrug in den ersten neun Monaten 2007 372,1 Mio. € (+36,5 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum).