Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Änderungen im dänischen Autorisationsverfahren für Elektro- und SHK-Installateure

Nürnberg (12.06.2008) - Auf Grund der Umsetzung der EU-Anerkennungsrichtlinie haben sich erhebliche Änderungen im Zulassungsverfahren für Installateure in Dänemark ergeben.

Dies betrifft auch deutsche Handwerksbetriebe, die grenzüberschreitend Aufträge in Dänemark ausführen. Ab dem 01. Januar 2008 besteht beispielsweise auch für Elektrobetriebe die Pflicht, ihr Qualitätsmanagement-System in Dänemark anerkennen zu lassen. Seit dem 17. Oktober 2007 ist zudem die EU-Anerkennungsrichtlinie in Dänemark in Kraft. Daher ändert sich das Autorisationverfahren im Elektro- und SHK-Bereich.

Weitere Informationen hierzu erhalten betroffene Unternehmen bei der Außenwirtschaftsberatung der Handwerkskammer unter aussenwirtschaft@hwk-muenchen.de