Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

10.000ster Förderfall: Außenwirtschaftszentrum Bayern - ein großartiger Erfolg

Nürnberg (13.10.2008) - Die Erfolgsbilanz ist jetzt fünfstellig: Alpha Technologies GmbH aus Schwabach ist das 10.000ste Unternehmen, das vom Außenwirtschaftszentrum Bayern (AWZ) bei der Erschließung ausländischer Märkte begleitet wurde.

Bayerns Wirtschaftsministerin Emilia Müller: „Das Unternehmen Alpha Technologies GmbH aus Schwabach wurde als zehntausendstes Unternehmen vom AWZ auf seinem Weg in das Auslandsgeschäft gefördert. Dazu gratuliere ich ganz herzlich. Der Erfolg des Außenwirtschaftszentrums zeigt, dass es gerade auch für mittelständische Unternehmen in Zeiten der Globalisierung wichtig ist, mit Produkten und Leistungen im Ausland vertreten zu sein.“

Mit Hilfe des AWZ könnten kleine und mittelständische Unternehmen aus Bayern leichter neue Absatzmärkte erschließen und sichern. „Eine gezielte Beratung und Förderung der Unternehmen verbessert auch die Wettbewerbsfähigkeit Bayerns. Gleichzeitig wird das Interesse ausländischer Firmen an Kooperationen mit bayerischen Unternehmen weiter gesteigert“, erklärt Müller. Das Bayerische Wirtschaftsministerium fördert die Projekte des AWZ im Rahmen der 'High-Tech-Offensive Zukunft Bayern'.

Neben Markterschließungsprojekten und branchenspezifischen Kooperationsbörsen im Ausland bietet das AWZ Kongresse, Wirtschaftstage und Konferenzen mit verschiedenen Länderschwerpunkten an. „Eines der ‚Highlights’ unter den Förderprojekten ist ‚Fit für Auslandsmärkte - Go International’ für Exportneueinsteiger, an dem seit 2003 über 900 bayerische Unternehmen teilgenommen haben“, so Müller.

Das geförderte Unternehmen Alpha Technologies ist der führende Hersteller von Stromversorgungs- und Photovoltaikanlagen mit 18 Mitarbeitern. Seit 1988 ist das Unternehmen im Exportgeschäft tätig. „Wir sind im Auslandsgeschäft europaweit tätig, aber die Schweiz war noch ein weißer Fleck auf der Landkarte“, sagt Marion Pauler, Managerin im Bereich European Operations von Alpha Technologies. Daher hat das Unternehmen am ‚Markterschließungsprojekt für bayerische Unternehmen in der Schweiz’ des Außenwirtschaftszentrums erfolgreich teilgenommen und konnte bereits erste wichtige Kontakte knüpfen.

Weitere Informationen und Kontaktdaten zum Außenwirtschaftszentrum Bayern sind unter www.awz-bayern.de zu finden.