Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Marktchancen in Tschechien: IHK Passau stellt Studie für Reisegewerbe vor

Passau (22. August 2006) - Die Marktstudie "Das Marktpotenzial für den ostbayerischen Tourismus in und aus der Tschechischen Republik" der IHK Niederbayern hat im vergangenen Jahr

die vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Tourismuswirtschaft Ostbayerns und der Tschechischen Republik aufgezeigt.

Tschechien ist eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen in Osteuropa und nach Aussagen von Unternehmern einer der besten Investitionsstandorte, dies ergab der aktuelle Konjunkturbericht Mittel- und Südosteuropa 2006 der deutschen Auslandshandelskammern.

Mit der neuen Marktstudie „Busreise- und Reisebürogewerbe in der Tschechischen Republik - Marktchancen“ zeigt die IHK Niederbayern der Branche Möglichkeiten eines Engagements in einem Marktsegment auf, das auf tschechischer Seite vor allem von einer Vielzahl von Klein- und Kleinstunternehmen geprägt ist.

Der einsetzende Strukturwandel in der Branche, die zunehmende Reisebereitschaft und die wachsenden Einkommen der Bevölkerung sowie die Mitgliedschaft Tschechiens in der EU führen zu einer Dynamik, die es auch für das ostbayerische Unternehmen der Tourismusbranche interessant werden lässt in diesem Segment mit zu mischen.

Die aktuelle Studie beantwortet deshalb die Fragen:

  • Wie sieht der typische tschechische Gast aus und was will er im Urlaub erleben?
  • Wie stellt sich die Reiseveranstalter- und Reisebürolandschaft in Tschechien dar?
  • Welche Möglichkeiten haben deutsche Unternehmen der Branche ihre Produkte und Dienstleistungen verstärkt dem tschechischen Markt anzudienen?

Zahlreiche Informationen und Hinweise auf weiterführendes und vertiefendes Material sollen dem Interessenten die ersten eigenen Schritte in den tschechischen Markt erleichtern.

Bestellung zum Preis von je € 20,00 (zzgl. Versandkosten) bei:

  • Industrie- und Handelskammer für Niederbayern, Silvia Pirkl, Nibelungenstraße 15, 94032 Passau, Fax: 0851/507-296 e-Mail: pirkl@passau.ihk.de